TC 77 Drabenderhöhe gelingt das Double: 1. Herren und Herren 30 steigen in die 2. Verbandsliga auf

1. Herren

Mit einem 5:4 Sieg beim TC RW Overath 2 erreichten die 1. Herren des TC77 Drabenderhöhe den Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Arne Dohmgoergen setzte sich an 1 spielend souverän mit 6:1 und 6:2 gegen seinen Gegner durch. Uwe Fleischer gewann an 2 mit 6:0 und 6:2 und der an 3 gesetzte Rafael Niedung wies seinen Konkurrenten mit 6:2 und 6:2 deutlich in die Schranken. Nachdem Christoph Jaspert auf 4 mit 6:3 3:6 und 6:7, Thomas Kasper an 5 mit 4:6 und 5:7 sowie Rene´ Föhles an 6 mit 2:6 und 4:6 verloren hatten, stand es nach den Einzeln 3:3 und die anschließenden Doppel mussten die Entscheidung bringen. Hierbei bewies man wieder mal ein gutes ‚Händchen’ und konnte mit zwei gewonnenen Doppeln einen 5:4 Erfolg für sich verbuchen. Arne Dohmgoergen/Christoph Jaspert gewannen an 1 mit 6:1 6:0 ebenso deutlich wie Uwe Fleischer/Rafaeal Niedung, die an 2 gesetzt mit 6:1 und 6:0 erfolgreich waren. Das dritte Doppel mit Rene Föhles/Thomas Kasper ging zwar mit 2:6 und 4:6 verloren, was aber den Sieg nicht mehr gefährden konnte.

Gegen einen stark aufspielenden Gegner konnten in den entscheidenden Spielen die erforderlichen Punkte gewonnen und letztendlich ein verdienter Sieg und der damit verbundene Aufstieg in die 2. VL errungen werden.


1. Herren – von links: René Föhles, David Sunarko, Mirko Kettler, Thomas Kasper, Uwe Fleischer, Arne Dohmgoergen, Rafael Niedung – es fehlt: Christoph Jaspert

Herren 30

Zeitgleich spielten die H30 auf eigener Anlage gegen den TC Lindlar und machten ebenfalls den Aufstieg bereits nach den Einzeln klar! Es gewannen Christian Schuster auf Pos. 1 mit 6:0 6:1, Jens Neumann auf 2 mit 6:3 6:2, Jörg Scheibe auf 3 mit 6:1 6:0, Jens Niedtfeld auf 4 mit 6:0 6:0, Christian Franchy auf 5 mit 6:0 6:2 und Torsten Behr an Pos. 6 mit 6:4 6:3. Im Doppel waren Scheibe/Franchy an 1 mit 6:1 und 6:1, Penz/Janesch and 2 mit 6:7 6:4 7:6 und Krämer/Drotleff an 6 mit 6:3 6:0 erfolgreich, so dass es am Ende ein klares 9:0 gab.


1. Herren 30 – von links oben: Ernst Kuhl (ehem. Jugendtrainer, Jörg Scheibe, Thomas Drotleff, “Adi” Botsch (Sportwart), Hartmut Weissbrodt, Torsten Behr, Ingo Krämer, Helmuth Kasper (2. Vorsitzender), v.l.u.: Christian Franchy, Christoph Penz, Jürgen Jansch, Christian “00” Schuster.

Die fast komplett nach Drabenderhöhe zurückgereisten 1. Herren wurden durch die Herren 30 und 40-2 sowie einigen Clubmitgliedern gebührend empfangen.

Herren 40-2

Ab 14:00 Uhr spielten die H-40-2 gegen Niedersessmar auf der Anlage um den Aufstieg in die 2. Bezirksliga. Kräftig unterstützt durch die beiden Aufstiegsmannschaften, gelang ebenfalls ein deutlicher 7:2 Sieg. Es gewannen Markus Knecht an 1 mit 6:2 6:2, Adi Botsch an 2 mit 6:0 6:0, Hans-Jürgen Hartig an 3 mit 6:1 6:2, Nico Tabbert an 5 mit 7:5 und 6:1 und Hans Frim an 6 mit 6:1 6:3. Kurt Tausch an 4 verlor nach langem und harten Kampf erst im Tiebreak mit 2:6 7:5 6:7. Das 1. Doppel Knecht Botsch gewann 6:1 7:5 und auch das 3. Doppel Kallweit/Krischer 7:6 7:5. Das 2. Doppel Tausch/Helmuth Kasper musste leider mit 2:6 3:6 and den Gegner abgegeben werden.

Herren 50

Erneut musste das Team um Kapitän Manni Schild 2 wichtige Ausfalle verkraften, konnte aber dennoch einen 5:4 Erfolg im Heimspiel gegen Oberdollendorf vermelden, was den 2. Sieg in dieser Saison bedeutete. Ihre Spiele gewinnen konnten Karl-Heinz Eckert an 2 mit 2:6 6:3 7:6, Johann Fleischer an 3 mit 7:5 5:7 7:6, Klaus Peppler an 4 mit 4:6 6:1 7:6 und Manfred Schild an 5 mit 6:4 3:6 und 7:6. Herbert Breuer an 1 musste sein Spiel mit 1:6 und 2:6 ebenso verloren geben wie der an 6 spielende Harald Klöckner, der mit 0.6 und 0.6 das Nachsehen hatten. Somit stand es nach den Einzeln 4:2 und es musste lediglich noch ein Einzel gewonnen werden. Durch einen 2:6 6:1 7:6 Sieg von Breuer/Peppler im 1. Doppel und einem 6:4 6:1 Erfolg von Fleischer/Schild im 3. Doppel, bei einer gleichzeitigen 4:6 2.6 Niederlage des 2. Doppels Eckert/Huell ergab sich letztendlich ein Entstand von 6:3 für Drabenderhöhe. Wenngleich der Aufstieg verpasst wurde, wird die Mannschaft versuchen am letzten Spieltag in Rosbach den 3. Erfolg in dieser Runde zu sichern.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.