Damen 40 des TC 77 Drabenderhöhe steigen in die 1. Bezirksliga auf

1. Damen 40: Auch im letzten Medenspiel der Saison waren die Damen 40 des TC 77 gegen den TC Overath Heiligenhaus 40 nicht zu stoppen und siegten mit 6:3, womit sie ungeschlagen in die 1. Bezirksliga aufgestiegen sind. Im Laufe der Saison wurden der HTC 73 Hückeswagen mit 8:1, Ski Troisdorf mit 9:0, Gut Buschhof mit 7:2 und BW Wahlscheid mit 5:4 geschlagen!

In den Einzelpaarungen siegten an Pos. 1 Marczena Berger 6:2 6:1, Marie-Christine Stache an 2 mit 7:5 6:2, Helen Barke-Manstedten an 3 mit 5:7 6:3 7:6 und an 4 Johanna Jacobs 6:3 6:3, wohingegen Regina Lennartz an Pos. 5 und Monika Peppler an 6 sich leider mit 1.6 3:6 bzw. 6:3 0:6 6:7 geschlagen geben mussten. In den anschließenden Doppeln gewannen an Pos.1 Berger/Stache 6:2 6:2, an 2 Barke/Jacobs 6:0 6:4 und Lennartz/Peppler an 3 verloren erst im Tiebreak mit 6:1 2:6 6:7.

Mannschaftsführer: M. Berger
Bildzuordnung der Aufsteiger: vl: Beate Grote, Monika Peppler, Helen Barke-Manstedten, Johanna Jacobs, Marczena Berger, Marie-Christine Stache, Regina Kasper, Regina Lennartz

2. Damen: Ihr Heimspiel in der 2. BL gegen die nur mit 5 Spielerinnen angereiste Mannschaft aus Oberdollendorf konnten die Damen des TC 77 mit 5:4 für sich erfolgreich gestalten. In den Einzeln gewannen Desirée Thönes an 1 und Jennifer Kasper an 5 jeweils mit 6:2 6:2. Meike Schultheiss an 2 spielend, fand leider nicht zu ihrem Spiel und verlor 0:6 2:6, Miriam Labus an 3 gesetzt, hatte ebenfalls mit 2:6 3:6 das Nachsehen, wobei bei ihr ein studiumsbedingter Trainingsrückstand zu berücksichtigen ist. Esther Schnieders an 5 konnte ebenfalls eine 2:6 3:6 Niederlage nicht verhindern. In den Doppeln gewannen Thönes/Kasper an 1 spielend mit 6:4 6:4 und Schnieders/Drogies an 2 verloren mit 3:6 6:7

3. Damen30: Die Mannschaft des TC 77 gewann ihr Heimspiel gegen TC Wiehltal mit 5:4, mit folgenden Ergebnissen. In den Einzelpaarungen setzten sich an 1 Katja Scheibe mit 4:6 6:3 7:6, an 3 Geburtstagskind Helena Pohl-Botsch mit 7:5 6:2 und an 6 Christiane Schmidt 7:6 4:6 7:6 durch. Gudrun Fabritius an 2 verlor mit 0:6 4:6, Helga Tabbert an 4 mit 1:6 2:6 und Bettina Bolz-Steinmetz an 5 mit 7:6 4:6 und 7:6, so dass es nach den Einzeln 3:3 stand. Es mussten somit 2 Doppel gewonnen werden, was dann auch Scheibe/Pohl-Botsch an 1 mit 7:6 6:1 und Fabritius/Tabbert and 2 spielend. Mit 6.4 6.2 gelang, so dass man sich die Niederlage von Schmitz/Tschorrek an 3 mit 5:7 3:6 leisten konnte.

4. Herren 50: Die Truppe um „Manni“ Schild konnte auch ihr letztes Spiel beim TV Rosbach erfolgreich beenden. In den Einzelpaarungen gab es folgende Ergebnisse: Herbert Breuer unterlag an 1 mit 1:6 3:6 und Johann Fleischer musste an 4 verletzungsbedingt aufgeben, so dass auch dieses Spiel verloren wurde. Dietmar Jacobs setzte sich an Pos. 2 mit 6.4 6:4 durch, Karl-Heinz Eckert siegte an 3 mit 6:0 6:2, gefolgt von Siegen durch Klaus Peppler an 5 mit 6:2 und 7:5 sowie Manfred Schild an 6 mit 1:6 6:4 7:6. Damit war der Zwischenstand nach den Einzeln 4:2 für den TC 77 und es musste noch ein Sieg in den Doppeln her, was nach sehr spannendem Verlauf und 2 abgewehrten Matchbällen Dietmar Jacobs/Manfred Schild im 2. Doppel mit 5:7 6:2 7:6 gelang. Damit belegte die Mannschaft den 3. Platz in der 2. BL.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.