Kunstrasenprojekt: 130.000 Euro von der Stadt

Einstimmig beschloss der Rat der Stadt Wiehl einen Zuschuss von 80.000 Euro für das Kunstrasenprojekt des BV 09 Drabenderhöhe. Zudem übernimmt die Stadt die Kosten für die Sanierung der Drainage in Höhe von 50.000 Euro. Die Drabenderhöher Bevölkerung unterstützt den BV 09 Drabenderhöhe, der im kommenden Jahr sein 100. Jubiläum feiert, auf breiter Front. Ratsmitglied Jürgen Poschner meinte: “Es ist zu einem Projekt des ganzen Ortes geworden.” Zuletzt füllte die Benefizveranstaltung “Alle für den grünen Rasen”, an der sich die meisten Drabenderhöher Ortsvereine beteiligten, die Spendenkasse.

Neuer Trikotsatz für die A-Jugend

Die A-Jugend des BV 09 Drabenderhöhe erhielt von “Sigi’s Fahrschule” eine Spende für einen neuen Trikotsatz. Inhaber Siegfried Meltzer übergab die Spende an Kapitän Christopher Müllenmeister und Thomas Kasper.

Die A-Jugend geht mit einem Kader von 27 Spielern in die neue Saison und peilt die obere Tabellenhälfte an.

Hintere Reihe von links: H. Uckrow, Trainer M. Seinsche, T. Kasper, P. Hoffmann, N. Sträßer, M. Chromov, J. Kutscher, C. Martini, J. Scheip, Trainer E. Wörmke, Betreuer O. Geilenberg, Trainer D. Noss.

Vordere Reihe von links: J. Becher, Y. Reuber, B. Müllenmeister, C. Müllenmeister, R. Amser, T. Boller, D. Schneider, T. Geilenberg, L. Schuster, C. Schmied, M. Kräutner, T. Schwafert.

Erntedankfest 2008

Das diesjährige Erntedankfest startet am Samstag, 13. September, mit der Festveranstaltung im Kulturhaus Hermann-Oberth, Einlass 18:00 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr.

Nach einem kurzen Festprogramm mit der Verabschiedung des “alten” Erntepaares Roswitha und Axel Hackbarth sowie der Einführung des “neuen” Erntepaares Christine und Karl-Rainer Blass und Auftritten des MGV Drabenderhöhe, De Veedelsjunge und der Tanzschule Höchst spielt die Band “Mars-Express” zum Tanz auf.

Am Sonntag, 14. September, findet um 10:00 Uhr der Erntedankgottesdienst in der Kirche statt.

Um 13:00 Uhr wird das diesjährige Erntepaar Christine und Karl-Rainer Blass aus Immen abgeholt. Von dort startet um 13:45 dann der Festumzug. Die Aufstellung der Festwagen erfolgt in Immen beim Erntepaar.

Die teilnehmenden Fußgruppen sowie die Musikvereine (außer Grundschule und Kindergärten) erfolgt ab 14:00 Uhr ab dem Parkplatz der Fa. Sarstedt.

Der Zug führt über die Hoherdahlstraße – Drabenderhöher Straße – (über Kreuzung) Kirche – Alte Kölner Straße – Herrenhofer Straße – Scheidter Straße – Zeitstraße (B56) – an der Kirche wieder auf die Drabenderhöher Straße – Kreissverkehr/Siebenbürger Platz – In der Landwehr – Sportplatz.

Die Grundschule stellt sich um 14:00 Uhr auf dem Parkplatz oberhalb der Feuerwehr auf, der Adele-Zay-Kindergarten am Parkplatz des XXS-Cafes und der evangelische Kindergarten am Parkplatz der Volksbank.

Ab 15:15 Uhr werden auf dem Sportplatz Attraktionen angeboten und es besteht die Möglichkeit die Erntewagen genauer unter die Lupe zu nehmen. Im Kulturhaus Hermann Oberth gibt es wieder Kaffee und Kuchen, umrahmt vom Blasorchester Siebenbürgen Drabenderhöhe.

Ab 20:00 Uhr beginnt der Fackelzug, die Aufstellung findet in der alten Kölner Straße statt und führt bis zum Sportplatz. Dort wird das Erntefest auch dieses Jahr wieder mit einem großen Feuerwerk (ca. 21:30 Uhr) seinen Ausklang finden.

6. Historisches Oldtimer-Traktorentreffen in Hengstenberg

Bereits zum sechsten Mal trifft sich die heimische Oldtimer-Traktoren-Szene in Hengstenberg. Das Oldtimer-Traktorentreffen findet am Samstag, den 20. September 2008, ab 11.00 Uhr, statt.

Das Fest ist mittlerweile weit über die Grenzen des Homburger Ländchens bekannt und hat sich, spätestens seit dem vergangenen Jahr, mit einer Fahrzeuganzahl von über 220 Traktoren, zu einer sehr festen Größe bei den lokalen Treffen etabliert.

Diverse Attraktionen werden das Geschehen rund um das Dorfhaus abrunden. Mensch und Maschine werden wieder bei vielen Wettkämpfen an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit geführt.

Neben den bereits bekannten Disziplinen wie “Wetthoppen” oder der “Traktorwippe”, haben sich die Hengstenberger in diesem Jahr noch eine weitere Überraschung einfallen lassen. Erleben Sie einen abwechslungsreichen Tag bei guter und günstiger Verpflegung in landschaftlich reizvoller Lage.

Mosaikwerkstatt im Jugendheim

Unter Anleitung der Künstlerin Annette Liedke entstehen im Moment im Jugendheim kleine Kunstwerke aus vielen kleinen Steinchen und Kachelscherben.

Im Rahmen einer Mosaikwerkstatt lernen acht bis zwölfjährige Kinder, wie man aus vielen einzelnen kleinen Teilchen ein großes Bild zusammen setzt. Zunächst können die Kinder die Fähigkeiten an einem kleinen Bild erlernen, das sie hinterher, wenn es verklebt und verfugt ist, mit nach Hause nehmen können.

Im nächsten Schritt werden die Kinder Teile im Innenhof des Jugendheims mit wetterfesten Fliesenteilchen verschönern, bevor dann das große gemeinsame Kunstwerk entsteht, das in den Innenräumen des Jugendheims seinen Platz finden wird.