Hauchzarte Ostereier im Jugendheim

Am offenen Sonntag im Jugendheim Drabenderhöhe war viel Fingerspitzengefühl gefragt. Da der „Wettergott“ Regen- und Hagel in den Innenhof schickte, wurde das vorösterliche Kreativangebot kurzfristig in den Werkraum verlegt.

Dort hatten die großen und kleinen Besucher die Möglichkeit aus flüssiger Gipsmasse straußeneigroße Ostereier zu fertigen. Gelegentlich entstanden aus kleinen Missgeschicken Eierscherben, die jedoch für schöne Osternester verwendet werden konnten.

In der Teestube boten jugendliche Helferrinnen Bastelangebote wie Osterhasen und anderen Osterschmuck an. Die Gäste wurden mit Kaffee, Tee und anderen Getränken vom Mitarbeiter Yannik Müller versorgt.

Als besondere Köstlichkeit gab es an diesem Sonntag duftende Crepes, die von einer hilfsbereiten Mutter gebacken wurden. Diese Stärkung wurde von vielen Besuchern vom Krabbel- bis zum Seniorenalter angenommen. Das Beisammensein wurde für Gespräche, Spiele oder für einen entspannenden Sonntag in angenehmer Atmosphäre genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.