Die “Anstandsherren” in der artfarm

Das Abschlusskonzert im Rahmen der Jubiläumsfeier “Ein Jahr artfarm” bestreitet am 23. Juli, 21:00 Uhr, eine junge Band aus Hamburg: Die Anstandsherren. Der Eintritt beträgt 1 Euro.

Zwei Jahre lang waren die drei unter dem Namen CUT unterwegs und spielten gemütliche und swingende englischsprachige Songs. Die schönsten davon sind noch im Programm, den neuen Kern aber bilden ihre deutschen Lieder. Die klingen manchmal nach Heimat wie bei Element of Crime, manchmal nach Verlorenheit wie bei Wir sind Helden und manchmal nach Blödsinn wie bei den Ärzten.

Was das ganze mit Anstand zu tun hat, entdeckt man erst zwinkernd zwischen den letzten, persönlichsten Zeilen. Bis dahin bekommt man liebevolle, komplett handgemachte Töne ins Ohr. Otmar singt, Marc spielt Gitarre und Till den Bass, ab und zu wird getauscht und in der geheimnisvollen Kiste verstecken sich noch allerhand kleine ungewöhnliche Klang- und Krachmacher.

Zwischen verträumtem Zuhören, lautem Lachen und wippenden Füßen lautet die Devise: Es darf getanzt werden!

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.