4. Homburger Sparkassen Cup: Nümbrecht mit Kantersieg – Bröltal souverän

Am vierten Turniertag des Homburger Sparkassen-Cups kamen die Zuschauer mit insgesamt 14 Treffern in zwei Partien voll auf ihre Kosten.


Foto: Christian Melzer

Dabei konnte der SSV Homburg-Nümbrecht einen 9:1- Kantersieg verbuchen. Dominant über die gesamte Spielzeit, schnürten die Nümbrechter den BSV Bielstein im eigenen Strafraum ein. Nach dem ersten Treffer von Daniel Altwickler in der 7. Minute trafen vor dem Seitenwechsel außerdem noch Robert Arnds (2), Stephan Rößler sowie Christian Rüttgers. Erneut Arndts, Lepperhoff und zweimal Rößler schossen die weiteren SSV-Treffer. Den Bielsteiner Ehrentreffer erzielte David Kaune.

Auch der Bezirksligist aus Bröltal wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 4:0 gegen den TuS Weiershagen-Forst.

Michael Will traf mit einem direkten Freistoß zur Führung. Jedoch hielt der Kreisliga B-Aufsteiger aus Weiershagen gut mit und stand meist sicher in der eigenen Defensive. Nach dem 2:0 durch Eduard Kelm war die Gegenwehr aber gebrochen und so konnten sich auch Mehmet Ümit und Manuel Marks noch in die Torjägerliste eintragen.

SSV Homburg-Nümbrecht – BSV Bielstein 9:1 (Tore: 3x Robert Arnds, 3x Stephan Rößler, Daniel Altwickler, Christian Rüttgers, Dennis Lepperhof – David Kaune)

TuS Homburg-Bröltal – TuS Weiershagen 4:0 (Tore: Michael Will, Eduard Kelm, Mehmet Ümit, Manuel Marks)

Eine Bilderserie finden Sie hier…

4. Homburger Sparkassen Cup: Wiehl schlägt BV09 und Marienhagen siegt erneut

Am dritten Turniertag des Homburger Sparkassen-Cups kam es zum Spitzenspiel zwischen dem BV 09 Drabenderhöhe und dem FV Wiehl.


Foto: Christian Melzer

Man merkte beiden Teams den Siegeswillen an, jedoch kam es nur vereinzelt zu gefährlichen Aktionen. In der 17. Minute jedoch konnte der FV Wiehl durch Matthias Schenk mit 1:0 in Führung gehen. Im direkten Gegenzug scheiterte der Drabenderhöher Alex Jobi am Pfosten. Einen Abwehrschnitzer konnte aber wiederum Schenk nutzen, um auf die Wiehler Führung auf 2:0 zu erhöhen. Mit dem Pausenpfiff konnte jedoch Tristan Schneider mit einem direkt verwandelten Freistoß in den Winkel auf 1:2 verkürzen.

Nach der Pause machte der BV09 mehr Druck, ohne jedoch zu gefährlichen Torraumszenen zu kommen. Geprägt war das Spiel nun vor allem von vielen kleineren Fouls. Mit zunehmender Dauer verflachte das Spiel und es kam zu keinen Ereignissen mehr.

Im Spiel zuvor konnte der VfR Marienhagen den zweiten Sieg einfahren und ist somit so gut wie sicher im Halbfinale.

Mit 2:0 konnte der VfR gegen den TuS Elsenroth gewinnen. In einem eher schwachen Spiel mit beiderseits fehlender Cleverness vor dem Tor konnte sich das etwas bessere Team durchsetzen. Die Tore erzielten Timo Küpper und Yalcin Sarica. Nach der Verletzung von Elsenroths Marc Mauer (Platzwunde am Kopf) in der Endphase passierte nicht mehr viel.

BV 09 Drabenderhöhe – FV Wiehl 1:2 (Tore: Tristan Schneider – 2x Matthias Schenk)

VfR Marienhagen – TuS Elsenroth 2:0 (Tore: Timo Küpper, Yalcin Sarica)

Eine Bilderserie finden Sie hier…

79-Jähriger aus Drabenderhöhe vermisst

Seit Montagabend wird Johann B., ein 79-jähriger Bewohner des Altenheimes in Drabenderhöhe, vermisst. Der Senior wurde letztmalig gegen 19.00 Uhr im Altenheim gesehen.

Nachdem erste Suchmaßnahmen vom Personal des Altenheimes ergebnislos verliefen, wurde gegen 21.30 Uhr die Polizei verständigt.

Trotz intensiver Suchmaßnahmen unter Beteiligung einer Rettungshundestaffel und eines Fährtensuchhundes konnte der Mann nicht aufgefunden werden.

Der 79-Jährige ist ca. 175 cm groß, korpulent, hat eine Glatze und einen hinkenden Gang. Bekleidet ist er mit einer graublauen Hose, einem hellgrauen Hemd sowie einer Weste und einer Jacke in ebenfalls grauer Farbe. Weiterhin trägt er festes Schuhwerk.


Fotos: Christian Melzer

Die Suche nach dem vermissten 79-Jährigen wird am heutigen Vormittag intensiv fortgesetzt. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem 79-Jährigen (der Vermisste hat im Gegensatz zur Abbildung auf dem Foto eine Glatze).

Hinweise auf den Verbleib oder den Aufenthaltsort des Vermissten nimmt die Polizei Gummersbach unter Tel. 02261/8199-0 entgegen.

Aktualisierung, 26. Juli 2011, 17:00 Uhr:

Die Suche nach dem seit Montagabend (25.07.) vermissten 79-jährigen Johann B. aus Drabenderhöhe verlief bislang ohne Erfolg. Die Einsatzmaßnahmen, die seit den frühen Morgenstunden mit Fährtensuchhunden, Beamten einer Einsatzhundertschaft sowie einem Polizeihubschrauber durchgeführt worden waren, werden nun auch mit Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehr fortgeführt. Derzeit wird ein angrenzendes Waldgelände durchsucht, nachdem ein Fährtensuchhund Witterung aufgenommen hat.

Aktualisierung, 26. Juli 2011, 17:17 Uhr:

Der Vermisste wurde soeben gefunden! Er lebt und befand sich nur 20 Meter entfernt vom Altenheim auf einem Privatgrundstück. Nähere Einzelheiten folgen.

Aktualisierung, 26. Juli 2011, 19:28 Uhr:

Glimpfliches Ende einer Suche: Der seit Montagabend vermisste Senior wurde von einer Mitarbeiterin des Altenheimes unweit des Altenheimes ohne große Blessuren wieder aufgefunden. Zur Beobachtung wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Aktualisierung, 27. Juli 2011, 07:20 Uhr:

Einen ausführlichen Bericht über die Suchaktion findet man auf rundschau-online.de.

4. Homburger Sparkassen Cup: Wiehl und Bröltal gewinnen klar

Am zweiten Turniertag des Homburger Sparkassen-Cups gab sich der FV Wiehl keine Blöße und gewann mit 5:1 gegen den BSV Bielstein.


Foto: Christian Melzer

Zwei Treffer erzielte der etatmäßige Torwart Dustin Bäcker vor der Pause und zeigte dabei echte “Torjägerqualitäten”. Bielsteins Kevin Palausch verfehlte kurz vor dem Seitenwechsel mit einem Weitschuss das Tor nur knapp. In der zweiten Halbzeit kam Bielstein mit viel Druck aus der Kabine und lauerte mit einigen Kontern auf den Anschlusstreffer und so konnte nach einer Wiehler Ecke Flügelflitzer Palausch auf den freistehenden Felix Voss passen, der zum 2:1 verkürzte. Mit dem 3:1 durch Fabian Golde war die Bielsteiner Druckphase aber gebrochen und der FV beherrschte nun das Spiel. Murat Sarica und Matthias Schenk sorgten für den Endstand von 5:1 für den FV Wiehl.

Auch der klassenhöchste Vertreter aus Bröltal wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann letztendlich mit 4:0 gegen den TuS Elsenroth. Mit einem abgefälschten Schuss traf zuerst Michael Will ins Tor. Kurz darauf konnte sich auch Mehmet Ümit in die Torschützenliste eintragen. Der Bezirksligist bestimmte über die volle Dauer das Geschehen und konnte die Elsenrother vom eigenen Tor fernhalten. In der 2. Spielhälfte trafen erst Sebastian Sellau und dann Mehmet Ümit mit seinem zweiten Treffer zum Endstand von 4:0.

FV Wiehl – BSV Bielstein 5:1 (Tore: 2x D. Bäcker, F. Golde, M. Sarica, M. Schenk — F. Voss)

TuS Homburg-Bröltal – TuS Elsenroth 4:0 (Tore: 2x M. Ümit, M. Will, S. Sellau)

Eine Bilderserie finden Sie hier…

4. Homburger Sparkassen Cup: BV 09 unterliegt Nümbrecht – VfR Marienhagen siegt in Unterzahl

Trotz des Regens waren einige hundert Zuschauer zur Eröffnung des Homburger Sparkassen-Cups 2011 auf die Sportanlage des BV 09 Drabenderhöhe gekommen.


Foto: Christian Melzer

Zu Beginn des Turniers stand ein echtes Topspiel auf dem Programm, in dem der gastgebende BV 09 auf den SSV Homburg-Nümbrecht traf. In einer ausgeglichenen, kampfbetonten und temporeichen ersten Hälfte fehlten nur zwingende Torchancen. Jedoch traf Sebastian Schwarz in der 21. Minute mit einem abgefälschten Freistoß zur Führung für den SSV. Mit Druck kam der BV 09 aus der Pause, konnte dies aber weiterhin nicht zu einem Treffer nutzen. In der 50. Minute traf dann Robert Arnds zum vorentscheidenden 2:0. Kurz vor Abpfiff köpfte dann Christian Rüttgers ein und stellte mit dem dritten SSV- Treffer den Endstand und einen verdienten Erfolg der Nümbrechter her.

Im zweiten Spiel des Tages gewann der VfR Marienhagen gegen den Tus Weiershagen-Forst mit 1:0.

Dabei war es in der ersten Halbzeit ein eher müder Kick der sich zwischen den beiden Sechzehnern abspielte. Nach der Pause wurde das Spiel etwas lebhafter. In der 39. Minute sah VfR-Spieler Thorsten Köster wegen Beleidigung die Rote Karte. Trotz Unterzahl konnte nur zwei Minuten später Atdhe Plana einen Abstauber zur Führung des VFR nutzen.

Gegen Ende der Partie drückte dann der TuS auf den Ausgleich, aber die Abwehr der Marienhagener konnte bis zum Schluss stand halten.

BV 09 Drabenderhöhe – SSV Homburg-Nümbrecht 0:3 (Tore: S. Schwarz, R. Arndts, C. Rüttgers)

Tus Weiershagen-Forst – VFR Marienhagen 0:1 (Tore: A. Plana / Rote Karte: T. Köster)

Eine Bilderserie finden Sie hier…