Jugendheim Drabenderhöhe: Viel Spaß in den Herbstferien

Im Jugendheim Drabenderhöhe war auch in den Herbstferien wieder viel los. Die erste Woche der Ferien stand ganz im Zeichen der kleinen Handwerker und Baumeister.

Zuerst wurden an zwei Tagen bunte Drachen gebastelt. Mit viel Eifer wurden dabei Leisten verleimt, Schnüre geknotet und Papiere verklebt. Als Ergebnis hielt jedes Kind am Ende einen bunten Drachen in der Hand. Nachdem die notwendigen Schnüre verknotet waren, sollten die Drachen eigentlich auch in den Himmel steigen. Leider herrschte am zweiten Tag Windstille über Drabenderhöhe. Also spielte die Gruppe kurzer Hand im tollen Sonnenschein viele Bewegungsspiele auf der „Drachenwiese“.

Einen Tag später konnten dann die Architekten unter den Kindern tätig werden. Unter fachkundiger Anleitung wurden mit Hilfe von elektrischen Sägen, Bohrmaschinen und Akkuschraubern kleine Vogelhäuser gebaut. Nachdem sie professionell mit Teerpappe gedeckt waren, ging es ans Verzieren. Ein Vogelhaus bekam einen kleinen Schornstein, ein anderes ein eigens angefertigtes Türschild mit dem Namen des Erbauers. Lediglich der Plan, eine Fußbodenheizung zu verlegen, scheiterte… Trotzdem freuten sich die Kinder gemeinsam mit Martina Kalkum und Holger Ehrhardt vom Jugendheim über die tollen entstandenen „Eigenheime“.

Neben diesen beiden Veranstaltungen gab es in der ersten Ferienwoche auch noch einen Ausflug für Mädchen. Gemeinsam ging es für einen Tag nach Köln, wo neben Bummeln auch ein Besuch des Cinedoms auf dem Programm stand.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.