Jugendliche setzten sich mit dem Thema „Jugend in der NS-Zeit“ auseinander

Besucherinnen aus dem Jugendheim Drabenderhöhe nutzten wieder einen Ferientag, um sich intensiv mit dem Thema „Jugend im Nationalsozialismus“ auseinanderzusetzen.

Mit dem Zug ging es nach Köln und dann zu Fuß weiter zum NS-Dokumentationszentrum im EL-DE Haus, das bis März 1945 Sitz der geheimen Staatspolizei in Köln war. Nach Informationen über die dramatische und wechselhafte Geschichte des Hauses erhielten die Mädchen eine lebendige Führung zum Thema „Jugend im Nationalsozialismus“.

Gemeinsam besuchten sie anschließend das ehemalige Hausgefängnis der Gestapo mit den erhaltenen gebliebenen Häftlingszellen und den Wandinschriften der Gefangenen. Besonders intensiv beschäftigten sie sich mit dem Lebens- und Leidensweg junger Gefangener, die im gleichen Alter im Gefängnis der Gestapo Wochen ihres Lebens unter schlimmsten Verhältnissen einsaßen und sogar für ihren Mut zum Widerstand ermordet wurden.

Der Besuch des EL-DE Hauses machte alle sehr betroffen. Es wurde nicht nur das Wissen zur NS-Zeit erweitert, sondern auch das Bewusstsein für Menschenrechte und Demokratie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.