Protest gegen geplante Windkraftanlagen

Etwa 120 Demonstranten der Bürgerinitiative Gegenwind Oberstaffelbach sorgten am 20.6. am Nachmittag vor dem Rathaus Nümbrecht für erhebliche Aufregung und Verwirrung. Mit Plakaten, Huben, Trillerpfeifen und sogar mit einem eigens komponierten Protestlied zeigten sie ihre Empörung gegen die bei Drabenderhöhe/Oberstaffelbach geplanten Windkraftanlagen mit über 200 Meter Gesamthöhe.

Auch Bürgermeister Redenius, der aus seinem Amtszimmer herausgeeilt war und sichtlich verlegen den aufgebrachten Bürgern gegenüber stand, hatte wohl nicht mit so vielen erbosten und betroffenen Bürgern und solch einem Widerstand gerechnet.

„Wer uns mit dem Windrad quält wird im Herbst nicht mehr gewählt“ stand auf einem der Plakate und richtete sich damit direkt an den Bürgermeister und jeden der Ausschussmitglieder.

Etwa 100 der Demonstranten aus Drabenderhöhe, Oberstaffelbach, Oberdorf, Nallingen, Krahm, Hündekausen, Immen, Dahl, Jennecken und Hillerscheid besuchten anschließend die öffentliche Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses sowie des Gemeindeentwicklungsausschusses um auf ihre Nöte und Sorgen aufmerksam zu machen.

Die Vorsitzenden der Ausschüsse, Herr Jürgen Rogowski und Herr Henry Daub gaben in einer Sitzungspause zwei Vertretern der Demonstranten, Herrn Birkholz und Herrn Galunder Gelegenheit ihre Sorgen zu äußern, vertagten daraufhin die Entscheidung der Ausweisung der geplanten Windkraft-Vorrangfläche zwischen Drabenderhöhe, Oberstaffelbach, Oberbech und Dahl und gaben sie zur Beratung in die Fraktionen zurück.

Wolfgang Feige

TC 77 Drabenderhöhe mit erfolgreichen Juniorinnen

Neben den 1. Herren gewannen an diesem Wochenende lediglich die Juniorinnen des TC 77 und konnten somit die Tabellenführung in der Gruppe A der 1. Bezirksliga (4er) verteidigen.

In diesem Match schickten die Mädels ihre Gegnerinnen vom TC BW Hennef mit einem klaren 5:1 Sieg auf die Heimreise. Marlen Peppler gewann an Position 1 deutlich mit 6:0 6:2. Lisa Tschorrek hatte wesentlich mehr Mühe und siegte erst im Championtiebreak mit 6:2 4:6 10:6 an Position 2. Wiederum deutlich siegte Lena Drogies – sie gewann, wie bereits in ihrem letzten Match mit 6:2 6:1. Lediglich an Position 4 musste sich Lisa Barth mit 0:6 0:6 geschlagen geben. Die Doppel bestritten Peppler/Tschorrek, Drogies/Barth. Da beide Doppel gewannen hieß das erfreuliche Resultat 5:1. Am 29.06. spielt das Team nun beim TC Lindlar.

Die 2. Damen 40 bestritten ihr Heimspiel in der Gruppe A der 2. Kreisliga (4er) gegen den Tabellenführer aus TC BW Schladern. Da lediglich die an Pos. 1 spielende Helena Pohl-Botsch gewinnen konnte, hieß das ernüchternde Ergebnis 1:5. Die Mannschaft um Mannschaftsführerin Gudrun Fabritius haben nach 4 Spielen 2 Punkte auf der ‚Habenseite‘ und hoffen in den verbleibenden 2 Spielen weitere Punkte zum Klassenerhalt in der 7er Gruppe einfahren zu können.

Den Tabellenprimus aus Uckerath empfingen die H55 in der Gruppe B der 1. Bezirksliga. Leider war gegen den Absteiger der 2.Verbandsliga kein Unkraut gewachsen. So konnte in den Einzelbegegnungen lediglich Hans Franchy, der an Position sechs startete mit 6:4 6:1 gewinnen. Da auch in den Doppeln lediglich das erste Doppel mit Braumann/Kasper siegreich war, musste der 2:7 Endstand hingenommen werden. Mit einem ausgeglichenem Punktekonto (4:4 Punkte) rangiert das Team um Mannschaftsführer Hans Franchy nun auf dem 2. Tabellenplatz und empfängt am 14.07. den TV Gelpetal.

Die Junioren um Mannschaftsführer Tim Schmitz bestritten ihr drittes Match in der Gruppe A der 1. Bezirksliga. SV BW Hand hieß der Gast, der bisher die Tabelle ohne Punktverlust anführte. Da lediglich Viktor Peppler an Position sechs mit 6:0 6:1 gewinnen konnte, blieb eine Überraschung leider aus. Weitere Spiele vielen den schlechten Witterungsverhältnissen zum Opfer.

Literaturkreis Drabenderhöhe: Diavortrag von Arnold Melzer

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 26. Juni 2013 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Referent: Herr Arnold Melzer. Thema: Reisen, Wandern, Bergsteigen. Anhand eines Diavortrags vermittelt der Referent Bilder und Impressionen von seinen Bergtouren, Wanderungen und Reisen aus den Alpen, Korsika, den USA u.a.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

Frauenchor Drabenderhöhe: Konzert im Gemeindehaus

Am Sonntag, den 7. Juli um 17.00 Uhr findet im Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe ein Konzert des Frauenchores Drabenderhöhe statt.

In diesem Jahr lädt der Chor zu einem Konzert im Sommer ein. Unterstützt wird der Drabenderhöher Frauenchor vom MGV „Einigkeit“ Homburg-Bröl und vom MGV Drabenderhöhe.

Der Chor verspricht ein Programm, das so bunt und vielfältig wie ein dicker Strauß aus unterschiedlichen Sommerblumen ist.

Eintrittskarten erhalten Interessierte bei allen Sängerinnen und im Musikladen der Dirigentin Regine Melzer, Kronstädter Gasse 31.

„Denkzettel“ in der artfarm

Am 28. Juni ist die Band „Denkzettel“ in der artfarm zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.

Die Band „Denkzettel“ wurde Anfang 2013 gegründet und besteht aus den drei Musikern Niklas (Gitarre und Gesang), Nils (Bass und Gesang) und Rico (Schlagzeug und Gesang) aus Gummersbach. Ihre Musik bezeichnen sie als Asipop.

Im April 2013 wurde die erste Mini-CD „Denkzettel – Asipop aus Oberberg“ im Studio von „Pollig“ in Olpe aufgenommen, gemischt und direkt gepresst. Mehr über die Band erfährt man auf ihrer Facebookseite www.facebook.com/DenkzettelAsiPop.

1. Herren des TC 77 Drabenderhöhe weiter erfolgreich in der Verbandsliga

Die 1. Herren Mannschaft gewinnt auch ihr drittes Spiel in der Gruppe G der 2. Verbandsliga. Den Gast aus TTVG GW 1928 Porz bezwang das Team deutlich mit 7:2 und ließ dabei den ersatzgeschwächten Gegnern, die nur mit 5 Spielern anreisten nicht den Hauch einer Chance. So stand es bereits nach den Einzelbegegnungen 6:0 für die Höher um Mannschaftsführer Uwe Fleischer.


Mannschaftsführer Uwe Fleischer

An Position 1 triumphierte Matthias Haselier mit 6:1 6:0. Mannschaftsführer Uwe Fleischer siegte an Position 2 mit 6:3 6:2, Arne Dohmgoergen an drei mit 6:2 7:5 und an vier punktete mit gleichem Ergebnis Benjamin Felske. Marc Schlösser gewann mit 6:0 7:5 an Position 5 und da sein Gegner nicht antrat, konnte der sechste Matchpunkt für Tim Kasper notiert werden. In den beiden noch zu spielenden Doppeln spielte Fleischer/Kasper Thomas 6:4 5:7 6:10 und Schlösser/Kasper Tim 1:6 4:6 zum 7:2 Sieg der 1. Herren. Am 30.06. empfangen die Höher den TC Haus Rott, der in Bestbesetzung mit zwei LK 01 Spielern klar favorisiert ist.

Verwaltungsvorstand der Stadt Wiehl vor Ort

Der Verwaltungsvorstand der Stadt Wiehl möchte mit den Bürgern vor Ort ins Gespräch kommen, um über aktuelle Themen zu informieren, laufende und geplante Projekte vorzustellen sowie für Fragen und Anliegen den Bürgern zur Verfügung zu stehen.

Geplant ist, in einem halbjährigen Turnus jeweils einen der Wiehler Hauptorte zu besuchen und die Bürger der umliegenden Ortschaften dazu einzuladen.

Der erste Informationsabend findet am 3. Juli 2013, 18.00 Uhr, im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen statt.

Eingeladen sind die Bürger aus Drabenderhöhe, Hillerscheid, Jennecken, Brächen, Dahl, Immen, Niederhof, Hahn, Verr und Büddelhagen.

Bürgerinitiative Gegenwind: Der Protest gegen die geplanten Windkraftanlagen wird lauter

Gibt es Neuigkeiten bezüglich der geplanten riesigen Windkraftanlagen zwischen Drabenderhöhe und Oberstaffelbach? Ja, es hat sich einiges getan, es wurden Unterschriften gegen die geplanten Windräder gesammelt und die Webseite www.gegenwind-oberstaffelbach.de wurde ausgebaut. Man findet dort nun auch Stimmen der Wiehler CDU und SPD zu den geplanten Windkraftanlagen und viele weitere Infos. Eingerichtet wurde auch eine Facebookseite, die man hier einsehen und liken kann: www.facebook.com/GegenwindOberstaffelbach.


Bürger machen ihren Unmut über die geplanten Windkraftanlagen mit Schildern und Transparenten Luft

Zur Gründungsversammlung der Bürgerinitiative kamen am 28. Mai rund 150 Leute (die OVZ berichtete), anschließend fand dann am 4. Juni eine Vereinsgründungs-Sitzung statt. Alle für eine Vereinsgründung notwendigen Punkte konnten zügig und problemlos durchgearbeitet werden. Der Verein soll BIG (Bürger-Initiative Gegenwind) heißen.

Heute, 20. Juni, um 17.00 Uhr tagt im Nümbrechter Rathaus der Planungsausschuss und will die geplante Vorrangfläche für Windkraftanlagen zwischen Drabenderhöhe und Oberstaffelbach beschließen. Die Bürgerinitiative Gegenwind plant um 16.30 Uhr vor dem Rathaus eine Demonstration um die Ausschussmitglieder gegen den Plan aufzurütteln die zur Zeit größten Windkraftanlagen Europas zwischen Drabenderhöhe und Oberstaffelbach zu bauen.

Wolfgang Feige von der Bürgerinitiative Gegenwind: „Alle die diesen Gigantismus nicht mitmachen wollen, die nachts weiter ruhig schlafen wollen, kein nächtliches Geblinke wie auf dem Flugplatz wollen, die um den Wert ihrer Häuser und um ihre Lebensqualität besorgt sind, sollten heute dort möglichst mit einer Signalweste und einer Trillerpfeife oder ähnlichem erscheinen und den Mitgliedern dieses Planungsausschusses unseren Unwillen kundtun.“