Jahreshauptversammlung 2014 des MGV

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 18.01.2014 im Gasthof Lang statt. Der Vorsitzende begrüßte die Sängern und unsere Ehrenmitglieder, u.a. Hermann Lutter sowie Ehrenchorleiter Friedhelm Theis. Anschließend wurde den im vergangenen Jahr verstorbenen Sänger und fördernden Mitgliedern gedacht. Im Anschluss an das gemeinsame Abendessen begann der geschäftliche Teil der Jahreshauptversammlung mit folgenden TOPs.

1. Bericht des 1. Vorsitzenden

Hier ließ er das Jahr 2013 noch einmal Revue passieren. Der im zurückliegenden Jahr geringeren Probenbeteiligung und deren Ursachen schenkte er große Bedeutung und hielt die Sänger an dieses im neuen Jahr zu verbessern. Auf die Wichtigkeit auch im Jahr 2014 wieder neue Sänger zu werben schwor er die Sänger ein und bat um deren aktive Mithilfe. Dieses, so Ernst-Ulrich Frommold weiter, kann nicht nur Aufgabe des Vorstandes sein. In seinem Ausblick auf die bevorstehenden Aktivitäten teilet er mit, das für 2015 ein Sägerwettstreit geplant ist, für den wir bereits in diesem Jahr etliche neue Literatur lernen müssen.

2. Bericht des Kassierers

In dem Bericht des Kassierers erführen wir, dass wir einen Ausgeglichen Haushalt 2013 zu verbuchen hatten ohne auf die Rücklagen zugreifen zu müssen. Als Beispiel erläuterte er die Zahlen vom letzten Oktoberfest.

3. Bericht des Schriftführers

In seinem letzten Bericht als Schriftführers zeigte, Werner Strupp wie gewohnt einen kurzen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Den obligatorischen Abschluss des Berichtes bildete wieder die Veröffentlichung der Probenbeteiligung jedes Sängers. Der diesjährige Preis geht an einen verdienten Sänger, der aber namentlich nicht genannt werden möchte aus dem 2. Tenor, der mit 100% Probenbeteiligung gewonnen hat.

4. Entlastung des Vorstandes und Neuwahlen

Die Entlastung war problemlos und wurde erstmals vom Versammlungsleiter Axel Hackbarth souverän geleitet. Er bedankte sich nochmals im Namen der Sänger beim Vorstand für die geleistete Arbeit im Jahr 2013, bevor er den Posten des 1. Vorsitzenden wieder neu besetzen und wählen lassen konnte. Eigentlich wollte sich Ernst-Ulrich Frommold, der für diesen Posten vom Versammlungsleiter vorgeschlagen wurde, nicht wieder zur Verfügung stellen, dieses aber dennoch tat, da es keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung gab. Er bemerkte jedoch das dieses kein Dauerzustand sein kann und er dieses Amt nicht bis zum „St. Nimmerleinstag“ ausüben kann und werde. Er bat die Mitglieder nach alternativen zu suchen. Selbiges gilt auch für den 1. Stellvertreter Dietmar Sträßer der sein Amt ebenfalls noch ein weiteres Jahr bekleiden wird. Für die Neubesetzung des Posten als Geschäftsführer wurde Richard Weissweiler vorgeschlagen und von der Versammlung gewählt. Auch für die Neu zu besetzende Position des Chronisten gab es den Vorschlag Stefan Schick, der auch von der Versammlung gewählt wurde. Alle übrigen Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt.

Damit setzt sich den neue Vorstand wie folgt zusammen:

  • 1. Vorsitzender: Ernst-Ulrich Frommold
  • 1. Stellvertreter: Dietmar Sträßer
  • 2. Stellvertreter: Manfred Kallweit jr.
  • Kassierer: Jochen Suck
  • Geschäftsführer: Richard Weissweiler
  • Öffentlichkeitsarbeit / Neue Medien: Frank Krischer
  • Festausschussvorsitzender: Martin Widmann
  • Notenwart: Reinhard Rogalla
  • Chronisten: Stefan Schick / Willi Widmann

5. Termine soweit bekannt in 2014

Bekanntgabe aller Termine für das Jahr 2014 (Konzerte für das Jahr 2014, Ständchen, etc.- siehe Terminkalender auf der Homepage

6. Bericht der Chronisten

Wie schon in den vergangenen Jahren präsentierten die Chronisten Hansi Fischer, Willi Widmann dieses mal aber ohne Stefan Schick einen humoristischen Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2013 der gemäß des Anlasses, letztmaliges Vortragen durch Hansi Fischer (auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden), etwas länger ausfiel. Nach gebührendem Applaus und einer persönlichen Verabschiedung bei seinen Chronisten Kollegen, verließ Hansi die große Bühne.

7. Verschiedenes

Bevor es eine offene Diskussion über das Reiseziel der nächsten Konzertreise geben würde, bedankte er sich bei den Wirtsleuten Petra und Rolf Lang mit einem Blumenstrauß für die Unterstützung im vergangenen Jahr. Ein besonderer dank ging auch an unsere Ehren und Vize Chorleiter, Friedhelm Theis, Axel Hackbarth und Dietmar Sträßer. Außerdem bedankte sich Ernst-Ulrich Frommold im Namen der Sänger und Vorstandskollegen für die geleitete langjährige Vorstandsarbeit bei den aus dem Amt scheidenden Kollegen:

  • Werner Strupp (Notenwart 1983 –1996 u. Geschäftsführer 2002-2014)
  • Hansi Fischer (Chronist 1996-2014)

Den traditionellen Abschluss gegen ca. 22:30 Uhr bildete wie in jedem Jahr das Lied „Fein sein“.

Eine Bilderserie finden Sie hier…

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.