Neue Wandertafel im „Sinnesgarten der Begegnung“

Mit Wanderstöcken in der Hand, dem Rucksack auf dem Rücken, ganz so, wie es sich für zünftige Wanderer gehört, marschierten Mitglieder des Sauerländischen Gebirgsvereins in den Park hinter dem Alten- und Pflegeheim „Haus Siebenbürgen“, wo sie von einigen Bewohnern mit einem fröhlichen Lied auf den Lippen begrüßt wurden.

Treffpunkt war die neue Wandertafel, die seit einiger Zeit im „Sinnesgarten der Begegnung“ steht und den Wanderern wunderschöne Wege rund um Drabenderhöhe aufzeigt. Auf der Rückseite der Wandertafel, die von Dieter Herberholz und Manfred Nierstenhöfer aufgestellt wurde, kann das Altenheim auf Termine und Veranstaltungen hinweisen.

Reiner Körner, zweiter Vorsitzender des Sauerländischen Gebirgsvereins Homburger Land, erinnerte daran, dass der SGV mit Hilfe des Landesverbandes das Drabenderhöher Zukunftsprojekt „Erlebnis- und Sinnesgarten der Begegnung“ am Turm der Erinnerung in den nächsten Jahren finanziell unterstützen will. Der Park zwischen Altenheim und Schule soll zur Oase der Erholung und Ruhe werden. Im vergangenen Jahr wurden bereits Obstbäume und Hecken gepflanzt sowie Nistkästen für Vögel aufgehängt.

Die Wandertafel zeigt Rundwege in unterschiedlichen Längen und führt immer wieder zum Ausgangspunkt zurück, erklärte Herberholz. Der mit A6 gekennzeichnete Weg beispielsweise geht an den Tennisplätzen vorbei, verlaufe ohne große Höhenunterschiede durch Wald und offene Landschaften und sei leicht in eineinhalb Stunden zu schaffen.

Heimmutter Brigitte Thomke servierte den Wanderern noch ein Gläschen Sekt, bevor diese sich auf den Weg nach Engelskirchen machten. Der SGV bietet jeden Sonntag Wanderungen an, bei denen Gäste gerne gesehen sind.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.