Tennisclub Drabenderhöhe mit Rückblick auf die Meden-Spiel-Saison

Von den 12 gemeldeten Mannschaften konnten gleich vier Aufstiege gefeiert werden. So spielen die Junioren des TC 77 um Mannschaftsführer Michel Lauterbach in der kommenden Saison in der 2. Verbandsliga. In der Gruppe A der 1. Bezirksliga setzten sie sich ungeschlagen an die Tabellenspitze und sicherten sich somit den direkten Aufstieg in die höhere Spielklasse.


Junioren des TC 77 Drabenderhöhe. Von links: Simon Muchow, Jonas Wicker, Tim Schmitz, Julius Fischer, Michel Lauterbach, Viktor Peppler

Mit 8:0 Punkten setzten sich auch die Herren 30 in der Gruppe B der 2. Bezirksliga durch. Die Herren um Mannschaftsführer Stefan Valperz bezwangen den TV Rosbach mit 7:2, der Wipperfürther TC RW, der STV Grafenkreuz 2 sowie der TC GW Gut Buschhof wurden sogar jeweils mit 9:0 abgefertigt, so dass insgesamt lediglich 2 Matchpunkte abgegeben wurden. Die Herren 30 stiegen in der Besetzung Stafan Valperz, Arne Dohmgoergen, Rafael Niedung, Christoph Jaspert, Christian Schuster, David Sunarko, Jens Niedtfeld, Sven Schaefers und Torsten Behr auf. Neben dem Aufstieg konnte das Team sich zusätzlich über den Gewinn des Bezirkspokals freuen.

Die 2. Junioren um Mannschaftsführer Simon Muchow errangen 5:3 Punkte in der 3. KL und steigen als Gruppenzweiter in die 2. Kreisliga auf.

Ebenfalls in die erste Bezirksliga steigen die 1. H 40 um Mannschaftsführer Christian Franchy auf. 6 Siege in der Gruppe C der 2. Bezirksliga mit einem dramatischen Finalspiel beim SV BW aus Hand sicherten den letztendlich verdienten Aufstieg. Die 1. Damen 40 erkämpften sich nach drei Niederlagen in Folge zwei Siege, so dass in der Gruppe B der 1. Bezirksliga der 4. Tabellenplatz in einem 6er Feld gesichert werden konnte.

Ebenfalls in der 1. Bezirksliga traten die H 55 um Mannschaftsführer Hans Franchy an. Da man sich lediglich dem Aufsteiger TSC Troisdorf geschlagen geben musste, konnte die Saison auf einem hervorragenden 2. Tabellenplatz beendet werden. In der Gruppe A bezwangen die Herren den TC Siebengebirge, den TC Blau-Weiss Wahlscheid, den TC Much, den TC Rot Weiss Overath sowie den SV Ruppichteroth.

Dies wurde zusätzlich durch den Gewinn des Bezirkspokals gekrönt. Doch auch diese tolle Leistung konnte nochmals getoppt werden: die Herren 55 konnten den Titel Verbandsmeister erringen und somit den erfolgreichsten Titel der Vereinsgeschichte einfahren.

Die 2. Junioren um Mannschaftsführer Simon Muchow errangen 5:3 Punkte in der 3. KL und steigen als Gruppen zweiter in die 2. Kreisliga auf.

Die stark verjüngten 1. Damen sowie 1. Herren Teams, die größtenteils mit Spielers aus dem Jugendbereich antraten, müssen den Gang in die jeweils niedrigere Klasse antreten. Die 1. Herren spielen somit in der kommenden Saison in der 1. Bezirksliga und die 1. Damen in der 2. Bezirksliga.

Die Herren B sicherten sich in der 2. KL mit 2:8 Punkten den 5. Tabellenplatz, die 2. Damen 40 (4er) errangen mit 3:5 Punkten den 4. Platz in der 3. KL.

Mit 4:8 Punkten beendeten die 2. H 40 in der Gruppe A der 2. Kreisliga die Saison.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.