Katharinenball in Drabenderhöhe

Der Honterus-Chor veranstaltet am Samstag den 21. November 2015 seinen traditionellen „Katharinenball“ im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen.

Zu dem Programm des Chores gehören Herbstlieder und ein Theaterstück in siebenbürgisch-sächsischer Mundart: „BEZOHLT“ („BEZAHLT“) – Siebenbürgisch-sächsisches Lustspiel in drei Aufzügen. Die Veranstaltung beginnt 19.00 Uhr. Einlass ist um 18.00 Uhr. Zum Programm und zum anschließenden Tanz mit der Akustik-Band sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Mit traditionellen siebenbürgischen Speisen verwöhnt das choreigene Küchenteam die Besucher.

Der Eintritt beträgt 12 Euro, im Vorverkauf 11 Euro. Karten gibt’s bei den Chormitgliedern.

Die Theaterpremiere findet am Freitag, 20. November 2015 um 19.00 Uhr statt. Einlass ist um 18.00 Uhr. Der Eintritt am Freitag beträgt 8 Euro.

Runder Tisch der Drabenderhöher Vereine

Der runde Tisch der Drabenderhöher Vereine findet in diesem Jahr am 4. November 2015 um 19:00 Uhr im Kulturhaus statt.

Viele Geschehnisse bewegen den Ort und viele Punkte sind mit den Vereinen zu klären.

Der Heimatverein bittet, die Termine für 2016 bereits vorab bis zum 2. November 2015 direkt an Doris Kraus (E-Mail: doris-heike.kraus@web.de) zu übermitteln. So das am 4.11.2015 nur noch über die strittigen Termine gesprochen werden muss und so Zeit für wirklich wichtige Themen bleibt.

Die Herausforderung mit Flüchtlingen in Drabenderhöhe, eine zukünftige Dorfentwicklung oder Außenwirkung der Vereine sind nur einige Punkte, die besprochen werden müssen. Mögliche Besprechungspunkte bitte bis zum 3.11.2015 an dominik.seitz@heimatverein-drabenderhoehe.de mailen.

Dominik Seitz, 1. Vorsitzender des Heimatvereins: „Ich bitte um möglichst vollzähliges Erscheinen. Ich möchte die Wichtigkeit dieses Termins nochmal hervorheben und lade zusätzlich für den 5.11.2015 zur Veranstaltung „Flüchtlinge in Drabenderhöhe“ ins Kulturhaus ein.“

Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe/Bergisch Land: Jahreskonzert

Am 8. November findet im Kulturhaus in Drabenderhöhe um 17.00 Uhr das diesjährige Jahreskonzert des Akkordeon-Orchesters Drabenderhöhe/Bergisch Land statt.

Mit einem facettenreichen Programm von klassischen Stücken bis zur Unterhaltungsmusik möchte das Akkordeon-Orchester an diesem Sonntagnachmittag die Besucherverwöhnen.

Wie in jedem Jahr wird auch wieder das Nachwuchsorchester mit Spielern von 8 bis 18 Jahren sein Können mit bekannten Melodien vorstellen.

Mundartabend: „Mr strungsen opp Höher Platt“

Am 25. November findet wieder ein Mundartabend auf Höher Platt in Drabenderhöhe statt. Achim Höhler: „Wir treffen uns in kleiner geselliger Runde um 19.00 Uhr in der Teufelsküche in Drabenderhöhe und pflegen unsere heimische Mundart. Es sind alle herzlich eingeladen, die mal wieder Lust haben, ‚Platt‘ zu sprechen.“

St. Martinsumzug in Drabenderhöhe

Der traditionelle Laternenzug zum Sankt Martin findet am Mittwoch, 11. November 2015, 18:00 Uhr statt. Er wird von der Schulpflegschaft der Grundschule und vom Heimatverein Drabenderhöhe organisiert.

Der Umzug startet auf dem Schulhof, wo sich die Kinder klassenweise aufstellen und nach Absprache in den Klassenpflegschaften, von der Lehrkraft und 3 bis 4 Müttern/Vätern begleitet werden. Der Zug führt über die „Oskar Hartmann Straße“, „Im Biesengarten“ auf die „Drabenderhöher Straße“ und anschließend wie gewohnt durch den Ort weiter. Musikalisch wird er vom Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe begleitet. Die anderen Eltern werden gebeten die Kinder nicht zu begleiten, sondern die Straße zu säumen. Singstationen werden auf dem Schulhof, „Im Biesengarten“, vor dem Feuerwehrhaus und vor dem Altenheim eingelegt.

Die Kinder der Kindergärten und der Grundschule erhalten nach Auflösung des Zuges kostenlos einen Weckmann. Entsprechende Wertmarken werden in den jeweiligen Einrichtungen verteilt. Bons für zusätzliche Weckmänner können bis Freitag, 6. November 2015, zum Preis von 1,30 € pro Stück im Vorverkauf in den Kindergärten und im Sekretariat der Schule (in der Zeit von 7.30 bis 11.30 Uhr) erworben werden.

Auf dem Schulhof folgt eine kurze Darbietung der Kinder aus der Theater-AG und auf der Schulwiese wird das Martinsfeuer angezündet. Vertreter der Kindergärten, des Fördervereins und der Schulpflegschaft der Schule sorgen für warme Getränke und einen kleinen Imbiss, die zu einem geringen Obolus erhältlich sind. Fackeln sind verboten!

Schulklassen 4a/b, 3a/b, 2a/b, 1a/b: Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe.
Kindergartenkinder mit Eltern: Evangelischer Kindergarten ab Schulhof, Adele-Zay-Kindergarten ab Schulhof.

Gruselparty im Jugendheim Drabenderhöhe

Am Freitag, den 30. Oktober startet um 18:00 Uhr eine Grusel-Schwarzlichtparty für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren im Jugendheim Drabenderhöhe. Bei geheimnisvoller Dekoration werden angesagte Tänze und verrückte Spiele angeboten. Martina Kalkum: „Wir werden euch garantiert wieder zum Strahlen bringen!“ Dem Anlass entsprechend gibt es zur Stärkung ein etwas unheimliches Büfett. Anmeldungen sind persönlich im Jugendheim Drabenderhöhe unter der Rufnummer: 02262-1249 oder per E-Mail: info@jugendheim-drabenderhoehe.de möglich.

Ev. Jugend Drabenderhöhe: Kinderfreizeit in Finnentrop

„Oh wie schön ist das Sauerland“ – der Meinung sind 23 Kinder und 7 Betreuer der Ev. Jugend Drabenderhöhe, die fünf schöne und erlebnisreiche Tage dort im Rahmen der diesjährigen Kinderfreizeit verbracht haben. Wie schon im letzten Jahr ging es wieder nach Finnentrop, wo wieder ein abwechslungsreiches Programm geplant war.

Der Spieletag zu Beginn der Freizeit ermöglichte den Kindern sich gut gegenseitig kennenzulernen, die eigenen Stärken zu testen und ein Gruppengefühl zu entwickeln, das in den weiteren Tagen oberste Priorität hatte. Bei bestem Herbstwetter wurde viel Zeit in der Natur verbracht. Neben einer geführten Nachtwanderung, teilweise ohne Taschenlampe, war der Höhepunkt dieser Freizeit der Survival-Tag in einem Waldgebiet. Hier wurden Groß und Klein mit Helmen und Klettergurten ausgestattet und es gab einige spannende Aufgaben zu bewältigen. Eine Floßfahrt über einen Weiher, das bezwingen von Felswänden, sich über steile Abhänge abseilen, das „durch eine Höhle kriechen“ und vieles mehr erforderten den Mut der Kinder. Zudem musste eine Schlucht über eine Hängebrücke überwunden werden und die Kinder lernten wie man mit einfachen Hilfsmitteln eine 1.-Hilfe-Trage aus Seilen und Baumstämmen bauen kann. All diese Aufgaben konnten nur durch den Teamgeist der Gruppe erfüllt werden. Zu guter Letzt wurden am Lagerfeuer Stockbrot gebacken und Folienkartoffeln gegart, was ein herrlicher Mittagssnack in der Natur war. Dieser Tag stand ganz im Zeichen des bezwingen von Herausforderungen und Stärkung des Selbstbewusstseins, denn alle Kinder trauten sich alle Hindernisse zu überwinden.

Bastelangebote, Gruppenspiele, ein Kino-Abend, das gute frischgekochte Essen und die unzähligen gemeinsamen Stunden rundeten die gemeinsamen Tage ab. Der letzte Abend war besonders ganz nach dem Geschmack der Kinder. Das gemeinsame Spaghetti-Essen im Kerzenschein und mit Knicklicht-Brillen wurde ohne Besteck und nur mit den eigenen Händen zu sich genommen. Nach dem großen Waschen im Anschluss wurde bis in den späten Abend in den mitgebrachten Bad-Taste-Outfits gefeiert, getanzt, gesungen und gelacht. Fünf wunderschöne Tage liegen nun hinter der Kinder- und Jugendarbeit, die mit guter Laune gefüllt waren und viel zu schnell verflogen sind. Traurig sein muss aber niemand, denn in den Sommerferien wird es erneut ins wunderschöne Sauerland gehen, worauf sich jetzt schon alle Beteiligten sehr freuen und es kaum erwarten können die Hütte wieder mit Sack und Pack sowie mit Kind und Kegel beziehen zu können. Nähere Infos zu der Kinderfreizeit 2016 gibt es demnächst hier.