Kinderbibeltag im Gemeindehaus

Am kommenden Sonntag, den 31. Januar 2016 findet zum ersten Mal nach Beginn des neuen Jahres der Kinderbibeltag für alle Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren im Jugendbereich des Ev. Gemeindehaues Drabenderhöhe statt. Von 10.00 bis 12.00 Uhr dreht sich alles um das Thema „Ich will Dich trösten…“. Zudem findet im Rahmen des KiBiTas ein gemeinsames Frühstück statt, das keine kulinarischen Wünsche offen lässt.

Vätertreff im Jugendheim: Spiele und Knobeleien

Beim Vätertreff im Jugendheim Drabenderhöhe geht es am Mittwoch, dem 3. Februar 2016 ab 19 Uhr um neue und alte Spiele und Knobeleien, die zum Teil vielleicht schon in Vergessenheit geraten sind.

Gemeinsam werden Karten- oder Brettspiele ausprobiert, die dann mit der Familie zu Hause gespielt werden können. Weiterhin stellt ein Vater Knobeleien und verrücktes Spielzeug vor, das zu stundenlangem Denken anregt. Interessierte Väter sind herzlich willkommen. Weitere Infos gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe, Tel.: 02262-1249.

Viele Gäste beim offenen Sonntag im Jugendheim Drabenderhöhe

Es war wohl nicht nur der Duft frisch gebackener Waffeln, der die interessierten Kinder, Jugendlichen und Erwachsene jeden Alters ins Jugendheim lockte. Fast achtzig Gäste durfte die Jugendheimleiterin Martina Kalkum begrüßen, hierrunter auch drei Flüchtlingsfamilien aus Syrien.

Viele Mütter und Väter nutzten die Gelegenheit, um gemeinsam mit ihrem Nachwuchs die vielfältigen Angebote der Einrichtung zu testen. So wurde von Groß und Klein gekickert, Billard und Airhockey gespielt und so manches Kartenspiel gemischt.

Viele Mädchen und Jungen bastelten sich fröhliche Schneemänner aus Pappe und fast alle Gäste gestalteten farbenfrohe Sandbilder. Einige Eltern schwelgten in Erinnerungen, da sie selbst vor vielen Jahren Stammbesucher der Einrichtung waren.

Frau Kalkum und Daniela Lipowaka vom Bundesfreiwilligendienst dankten den jugendlichen Stammbesuchern für die tolle Unterstützung am Waffeleisen, an den Bastelständen und beim Aufräumen.

Dieser Sonntag zeigte wieder, dass Menschen jeden Alters aus unterschiedlichen Kulturkreisen eine schöne Zeit miteinander verbringen können.

Karnevalsparty im Gemeindehaus

Auch in diesem Jahr wird wieder im Jugendbereich des Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe Karneval gefeiert. Los geht es für die Kinder am Freitag, den 5. Februar 2016 von 16.30 bis 18.30 Uhr. Neben Tanz, Spiel, Spaß und Bastelangebote wartet ein leckeres Buffet auf die Kinder. Am selben Tag geht es ab 20.11 Uhr für jung und junggebliebene Menschen mit der Karnevalsparty im Jugendbereich weiter. Der Eintritt kostet pro Person 5,00 €. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt der Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde zu Gute. Die Ev. Jugend freut sich auf ein volles Haus an diesem Tag und jede Menge „jecke“ Menschen, die Freude am feiern haben.

Jahreshauptversammlung des MGV Drabenderhöhe

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 9. Januar 2016 im Gasthof Lang statt. Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende Ernst-Ulrich Frommold die Sänger, die Ehrenmitglieder und erinnerte an das Ständchen zum 88. Geburtstag des Ehrenchorleiters Friedhelm Theis. Danach gedachte man den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern, insbesondere an das Ehrenmitglied Hermann Lutter.


Der neue Vorstand des MGV Drabenderhöhe

Nach einem gemeinsame Abendessen wurde die Versammlung mit folgenden TOPs fortgesetzt.

Bericht des 1. Vorsitzenden

Bei seinem Jahresruckblick hob er noch einmal das Konzert mit dem königlichen Männerchor „La Bone Esperance“ hervor. Weiterhin verlangt er eine höhere Disziplin in der Probenarbeit, insbesondere auch im Hinblick auf das kommende Bundesleistungssingen im Juni in Siegen. Auch bat er darum, mit dem Werben um neue Mitglieder nicht nachzulassen, insbesondere ist der Rückgang bei den passiven Mitgliedern recht hoch. Positiv war, dass im vergangenen Jahr 7 neue Sanger den Weg in den Chor gefunden hätten und somit auch der 2. Bass wieder sehr gut aufgestellt ist. Die letzte Konzertreise ins Saarland nach Saarlouis, Trier, Orscholz u. Mettlach waren neben dem Sommerfest und Oktoberfest die Höhepunkte des abgelaufenen Sängerjahres.

Bericht des Kassierers

In dem Bericht des Kassierers lies Jochen Suck die Versammlung wissen, dass der Haushalt im abgelaufenen Jahr 2015 einen Defizit aufweist, dem man durch gezielte Maßnahmen, wie z.B. einer Beitragserhöhung entgegenwirken sollte. Jedoch hat sich der positive Trend beim Oktoberfest fortgesetzt, so dass es auch positives zu vermelden gab. Alles in allem sind die Reserven dennoch groß genug um die bevorstehenden Aufgaben, die in einem Meisterchor-Jahr auf den Chor zukommen, auch stemmen zu können.

Bericht des Schriftführers

In seinem ersten Bericht als Geschaftsführer zeigte Richard Weisweiler wie man auch einen eigentlich nüchternen und sachlichen Bericht durch geschickt eingebauten Wortwitz auflockern kann. Den obligatorischen Abschluss des Berichtes bildete wieder die Bekanntgabe der Probenbeteiligung jedes einzelnen Sängers. In diesem Jahr gingen Preise an zwei Sänger (Ernst-Ulrich Frommold und Stefan Schick) mit einer Probenbeteiligung von 100%.

Entlastung des Vorstandes und Neuwahlen

Da die Kassenprüfer ihr OK gegeben hatten war die Entlastung des Vorstandes einstimmig und wurde in diesem Jahr vom Versammlungsleiter Rolf Philipps souverän geleitet. Er bedankte sich vorab nochmals im Namen der Sänger beim Vorstand für die geleistete Arbeit im Jahr 2015. Dann wurde der 1. Vorsitzenden für seine letzte Amtszeit gewählt, der dann den weiteren Wahlvorgang in die Wege leitete. Auch der Rest des Vorstandes wurde, wie der 1. Vors., einstimmig gewählt.

Damit setzt sich den neue Vorstand wie folgt zusammen:
– 1. Vorsitzender: Ernst-Ulrich Frommold
– 1. Stellvertreter: Dietmar Sträßer
– 2. Stellvertreter: Manfred Kallweit jr.
– Kassierer: Jochen Suck
– Geschaftsfuhrer: Richard Weissweiler
– Offentlichkeitsarbeit / Neue Medien: Frank Krischer
– Festausschussvorsitzender: Martin Widmann
– Notenwart: Reinhard Rogalla
– Chronisten Stefan Schick / Willi Widmann

Satzungsanderung

Die Versammlung stimmte einer Änderung §8 der Vereinssatzung einstimmig zu.

Beitragserhöhung aktive Mitglieder

Nachdem der 1. Vorsitzende die Notwendigkeit für eine Beitragserhöhung der Versammlung unterbreitet hatte, und selbst einen neuen Beitrag ins Spiel brachte, kam ein noch höherer Vorschlag aus der Versammlung der nach hinreichender und hitzig geführter Diskussion mehrheitlich von der Versammlung angenommen wurde.

Termine soweit bekannt in 2016

Im Jahr 2016 werden auf der Zentralehrung des Chorverbandes am 12. März 2016 folgende Sänger wie folgt geehrt:

– 25 Jahre 1. Notenwart: Reinhard Rogalla
– 50. Jahre Singen: Michael Hartmann

Bekanntgabe aller anderen Termine fur das Jahr 2016 (Konzerte, Ständchen, etc. findet man in dem Terminkalender auf der Homepage www.mgv-drabenderhoehe.de.

Bericht der Chronisten

Willi Widmann und Stefan Schick boten einen humoristischen Rückblick auf das Jahr 2015, der wie immer in Reimform und mit viel Wortwitz vorgetragen wurde.

Verschiedenes

Verbunden mit einem kleinen Geschenk ging ein besonderer Dank auch an die Vize-Chorleiter Axel Hackbarth und Dietmar Sträßer. Bevor es eine offene Diskussion zu diversen Punkte gab, zum Schluss bedankte E.-U. Frommold sich bei den Wirtsleuten Petra und Rolf Lang mit einem Blumenstraus für die Unterstützung im vergangenen Jahr. Den traditionellen Abschluss gegen ca. 22:30 Uhr bildete, wie in jedem Jahr, das Lied „Fein sein, beinander bleiben“.

Neon-Karnevalsparty im Jugendheim

Am Freitag, 29. Januar, beginnt um 17 Uhr die Neon-Karnevalsparty für Fünf- bis Zwölfjährige im Jugendheim Drabenderhöhe. Die Kinder können sich auf Karnevalsmusik, Neonschminke und Spiele freuen. Die Veranstaltung endet um 19 Uhr.

Zusammenstoß mit Winterräumfahrzeug forderte drei Verletzte

Bei einem Verkehrsunfall auf der Höherdahlstraße in Drabenderhöhe wurden am Donnerstag Abend drei Menschen verletzt.

Ein 50-jähriger PKW-Fahrer aus Drabenderhöhe wurde in einer Rechtskurve aus der Kurve getragen und kollidierte mit einem entgegenkommenden Winterräumfahrzeug. Im weiteren Verlauf wurde der PKW an dem LKW entlang geschleudert und kollidierte dann in der Folge noch frontal mit einem PKW, der sich hinter dem Räumfahrzeug befand.

Der Verursacher wurde schwer verletzt, die 45-jährige Fahrzeugführerin aus Much und ihre 10-jährige Tochter wurden in dem anderen PKW leicht verletzt. Der Fahrer des Räumfahrzeugs blieb unverletzt.

Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Da sich der Verdacht auf Alkoholkonsum beim Verursacher erhärtete, wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Die Höherdahlstraße war für rund 2 Stunden gesperrt.

Tannenbaumaktion bei eisiger Kälte

Wie in jedem Jahr, startete die Ev. Jugend Drabenderhöhe mit der traditionellen Tannenbaumaktion in das neue Jahr. Bei eisiger Kälte, und dennoch strahlendem Sonnenschein, waren insgesamt 85 fleißige Helfer im Einsatz zum Wohle der Jugendarbeit.

Zahlreiche Trecker- und LKW-Fahrer, Konfirmanden, Pfarrer, Mitarbeiter der Jugendarbeit, Küchenkräfte, Väter der Konfis und andere freiwillige Helfer waren am 9. Januar 2016 unterwegs.

Die Stimmung in den einzelnen Teams war bestens, so dass trotz der „Arbeit“ der gemeinsame Spaß miteinander im Vordergrund gestanden hat. Den jahrelangen Helfern ist es zu verdanken, dass diese Veranstaltung reibungslos von statten gegangen ist und die Konfirmanden sich schnell in dem bewährten System zurechtfinden konnten. Teamwork war das große Thema an diesem Tag, wodurch sich alle Beteiligten noch besser kennenlernen konnten.

Nach vielen Jahren geht ein Teil des Reinerlöses nicht wie gewohnt an das Patenkind auf Haiti. Das Mädchen konnte im vergangenen Jahr erfolgreich die Schule beenden und befindet sich nun im Studium. Aufgrund dessen hat sich die Jugendarbeit dazu entschieden von nun an jedes Jahr eine andere Institution in der näheren Umgebung durch die Tannenbaumaktion zu unterstützen um so „Hilfe vor Ort“ leisten zu können.

In diesem Jahr freut sich das Team der Ev. Jugend Drabenderhöhe darüber, dass die Klinikclowns e.V. der Kinderstation im Kreiskrankenhaus Gummersbach finanziell unterstützt werden und so noch hoffentlich sehr vielen erkrankten Kindern ein Lachen in das Gesicht zaubern können.

Andrea Plajer, Jugendreferentin der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe: „Wir freuen uns über einen erneuten Rekorderlös in Höhe von 3498,82 Euro, der wieder vielen jungen Menschen in der Kirchengemeinde Drabenderhöhe zu Gute kommt.“