Übung der Löschgruppe Drabendenderhöhe: Einsatzstichwort „Feuer bei der Firma Schiffbahn“

„Feuer bei der Firma Schiffbahn“ lautete das Einsatzstichwort beim Übungsdienst der Löschgruppe Drabendenderhöhe. Der Dienstsonntag für den Monat Februar führte die Kameraden und Kameradinnen in das Industriegelände.

Nach dem raschen Eintreffen der Feuerwehr war das Übungsszenario schnell klar: Im Gebäude der Firma Schiffbahn wurde eine Person vermisst, die sich nach Aussagen der Mitarbeiter vermutlich im Heizungsraum befinden sollte. So nahm im Übungsverlauf ein Atemschutztrupp die Personensuche zur Menschenrettung auf, während die anderen Kameraden für die nötige Wasserversorgung für die Löscharbeiten und die für Absperrung der Straße sorgten.

Schließlich waren die zuständigen Übungsleiter mit dem Ablauf des Geschehens und dem guten einsatztaktischen Vorgehen der Löschgruppe zufrieden.

In einer anschließenden Begehung des Firmengebäudes konnten sich alle Beteiligten ein genaues Bild zur räumlichen Beschaffenheiten machen und sich mit den Gefahren die in einem kunstoffverarbeitenden Betrieb bestehen auseinandersetzen.

Oberbrandmeister Tobias Rohde: „Ein herzliches Dankeschön gilt der Firma Schiffbahn Spritzguss, die ihr Gelände für diese Übung zur Verfügung gestellt hat. Auf solche Art der Unterstützung ist die Freiwillige Feuerwehr stets angewiesen, um theoretische und praktische Ausbildungsinhalte sinnvoll miteinander verknüpfen zu können. Genau das macht eine leistungsstarke Feuerwehr aus, damit im richtigen Einsatzfall das Wohlergehen der Bürger sichergestellt werden kann.“

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.