Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Maiblasen 2017

Auch in diesem Jahr werden die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe der alten Tradition folgend am 1. Mai musizierend durch die Siedlung ziehen.

Zeitablauf und Stationen:
07:10 Unterwald Ecke Altes Land
07:20 Oskar Hartmann Straße 16
07:40 Marienfelderstraße
07:50 Alt Kölnerstraße / B56
08:00 Herrenhofer Straße 12
08:10 Weinland 12
08:15 Weinland 16
08:30 Nösnerland 1
08:40 Nösnerland 19
08:50 Nösnerland Ecke Eingang Park
09:00 Im Dahler Oberhof 26
09:10 Auf dem Kötzen 4
09:20 Brächen I
09:30 Brächen Bussardweg 19
09:45 Auf dem Bühl 42
10:00 Altenheim Siebenbürgen
10:25 Siebenbürgerplatz
10:35 Burzenland Höhe 4
10:45 Kokeltal Wendeammer
11:00 Haferland 9
11:10 Haferland 21
11:20 Bistritzer Gasse
11:30 Hermannstädter Gasse 38
11:40 Kronstädter Gasse 72
11:50 Kronstäder Gasse 9
12:00 Mediascher Gasse 16
12:15 Schässburger Gasse 16
12:30 Bongo XXS Steakbar
13:10 Hillerscheid
13:35 Jennecken
13:45 Bielstein Damte
14:15 Klausenburger Gasse 10
14:25 Klausenburger Gasse 42
14:35 Repser Gasse
14:45 Mühlbacher Gasse 27

Wie jedes Jahr bittet das Blasorchester hierbei um eine kleine oder große Spende, die ausschließlich für die Nachwuchsarbeit verwendet wird.

Die Stationenliste soll nur ein grober Anhalt für den Zeitplan sein. Es kann passieren, dass die Blasmusikanten um einige Minuten zu früh oder zu spät an der jeweiligen Station ankommen.

Nachfolgend weitere Veranstaltungen des Blasorchesters in diesem Jahr. Das Herbstkonzert wird in veränderter Form als Jahreskonzert zu Beginn des Jahres 2018 stattfinden.

25.05.2017 – ab 11:00 Uhr – “Drabenderhöher Familienpicknick” – Frühschoppen im Park
02. bis 04.06.2017 – Heimattag in Dinkelsbühl
24.06.2017 – ab 10:00 Uhr – Schützenfest des Schützen- und Bürgervereins in Kaltenbach
01.07.2017 – ab 14:00 Uhr – Kronenfest der Kreisgruppe der Siebenbürger Sachsen Bielstein
10.09.2017 – ab 12:00 Uhr – Erntedankfest Drabenderhöhe
09.11.2017 – ab 18:00 Uhr – Sankt Martins Umzug der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe
19.11.2017 – ab 11:00 Uhr – Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Kriegsdenkmal – Drabenderhöhe
15.12.2017 – ab 17:00 Uhr – Puer Natus – Weihnachtsbrauch im Haus Siebenbürgen
25.12.2017 – ab 10:30 Uhr – Weihnachtsblasen in der Kirche und im Haus Siebenbürgen

Jugendheim Drabenderhöhe: Besuch des NS-Dokumentationszentrums

Eine Mädchengruppe im Alter von 12 bis 14 Jahren und eine Gruppe Jugendlicher ab 16 Jahren aus dem Jugendheim Drabenderhöhe nutzten jeweils einen Ferientag um sich intensiv mit dem Thema “Jugend im Nationalsozialismus” auseinanderzusetzten. Begleitet wurden sie hierbei von der Leiterin der städtischen Einrichtung, Martina Kalkum.

Mit dem Zug ging es nach Köln und zu Fuß weiter zum NS-Dokumentationszentrum im EL-DE Haus, das bis März 1945 Sitz der geheimen Staatspolizei in Köln war. Nach Informationen über die dramatische und wechselhafte Geschichte des Hauses erhielten die Besucher eine lebendige Führung zum Thema “Jugend im Nationalsozialismus”. Gemeinsam besuchten sie anschließend das ehemalige Hausgefängnis der Gestapo, mit den erhalten gebliebenen Häftlingszellen und den Wandinschriften der Gefangenen im Keller des Hauses.

Die jungen Leute waren sehr betroffen von den fürchterlichen Schilderrungen und den anschaulichen Räumen. Durch die museumspädagogische Führung konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Wissen zur NS-Zeit erweitern und das Bewusstsein für Menschenrechte und Demokratie stärken. Nach dem Verlassen der Gedenkstätte begegneten die Jugendlichen beim Bummel durch Köln noch mehreren “Stolpersteinen”, ein Kunstprojekt, das an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern soll. Nach einem Kinobesuch ging es dann zurück ins Oberbergische.

Tanzprojekt im Jugendheim Drabenderhöhe

Viele gutgelaunte Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 11 Jahren nutzten die Möglichkeit, am Tanzprojekt im Jugendheim Drabenderhöhe teilzunehmen.

Tanztrainerin Melanie von der Tanzschule Kasel bot alle gerade angesagten Tanzthemen an. So gab es aus den Bereichen „Videoclip/Hip Hop, Jumpstyle und Gardetanz“ schweißtreibende Schnupperstunden. Natürlich bestand in den Pausen auch die Möglichkeit, sich am Büfett mit belegten Brötchen, Früchten und Getränken zu bedienen.

Die Kinder aus Drabenderhöhe und Umgebung genossen nicht nur die tollen Tänze, sondern auch den Austausch untereinander. Wunderbarerweise funktionierte das gemeinsame Tanzen und Spaß haben gleichermaßen über Sprachbarrieren hinweg. Kinder mit und ohne Behinderung genossen den Tag gemeinsam. Bevor zum Abschluss des Tanztages alle eingeübten Choreographien gemeinsam durchgetanzt wurden, tauschten manche Mädchen und Jungen ihre Adressen und Telefonnummern mit den neu gewonnenen Freundinnen und Freunden aus.