„Höher“ Tennis-Herren auf Erfolgskurs

Die 1. Herren 40 des TC 77 Drabenderhöhe, die in dieser Saison in der 1. Bezirksliga des Tennisverbands Mittelrhein spielt, gewann an ihrem ersten Spieltag 7:2 gegen Blau Weiß Hand. Bereits nach den Einzeln vor heimischen Publikum in Drabenderhöhe stand der Sieger fest. Marc Coroly, Arne Dohmgoergen, Christian Schuster, Jens Niedtfeld und Christian Franchy gewannen ihre Einzel, lediglich Christoph Rickerl mußte sich seinem starken Gegner beugen. Nach den Doppel, stand es 7:2 für den TC 77.

Im zweiten Spiel am vergangenen Wochenende trat die 1. Mannschaft Herren 40 gegen die 2. Mannschaft von GG Bensberg auswärts an. Die ersten Punkte wurden von Arne Dohmgoergen, Christian Franchy und Thomas Drogies erkämpft. In der zweiten Einzelrunde musste sich Marc Coroly gegen einen starken Gegner geschlagen geben. Christian Schuster gewann souverän, leider mußte Christoph Rickerl im Matchtiebreak das Spiel abgeben. Beim Stand von 4:2 nach den Einzeln für den TC77 ging es in die Doppel. Souverän konnten Coroly/Rickerl, Schuster/Franchy sowie Dohmgoergen/Scheibe alle Doppel gewinnen. Endstand 7:2 für den TC 77 Drabenderhöhe! Mannschaftsfüher Arne Dohmgoergen: „Eine sehr starke Teamleistung!“

Die Herren 50, die bei ihrem ersten Medenspiel der Saison auswärts in Oberdollendorf den Sieg mit 1:8 abgeben musste, konnte am Wochenende ihr erstes Heimspiel gegen Blau-Weiß Lülsdorf mit 6:3 für sich entscheiden.

Die Punkte im Einzel erkämpften Adi Botsch an eins, Martin Melzer an zwei, Heinrich Tausch an drei und Peter Knieling an fünf. Peter Knieling, der das erste Mal in einem Medenspiel für die Mannschaft eingesetzt wurde, kämpfte hart um den Sieg und konnte das Einzel nach einem spannenden Spiel mit 7:6, 1:6 und 13:11 für sich entscheiden. Die andern beiden Einzel gingen knapp mit 5:7 und 3:6 für Frank Krischer (an Position vier gemeldet) und mit 3:6, 6:4 und 8:10 für Michael Frede verloren.

In den Doppeln zeigten sich die „Höher Herren“ jedoch wieder sehr spielstark, die Paarungen Botsch/Tausch und Weiss/Frim gewannen ihre Spiele und sorgten somit für einen hart umkämpften Sieg.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.