Müller Textil: Spende für die Johannes-Hospiz-Oberberg-Stiftung

Die Weihnachtsfeier der Müller Textil Group ist eine jahrelange Tradition, bei der – neben gutem Essen, geselligem Beisammensein und dem gemeinsamen Weihnachtslieder-Singen – die große Tombola den ausgemachten Höhepunkt jeden adventlichen Zusammenseins bildet. So sammelten die Betriebsangehörigen des global tätigen Familienunternehmens im Bereich “Technische Textilien” im letzten Jahr 1.600 Euro zu Gunsten der Johannes-Hospiz-Oberberg-Stiftung, eine Summe, die von den Geschäftsführern Frank und Stefan Müller auf glatte 2.000 Euro aufgerundet wurde.

Bei der Scheckübergabe im Atrium des Wiehler Johannes-Hospiz verschafften sich Personalleiterin Elke Nentwich und Christina Barz einen persönlichen Eindruck vom Haus, ließen sich von Stiftungsrepräsentant Dr. Jorg Nürmberger und Malteser-Mitarbeiterin Waltraud Ruland über die ordensübergreifende, stationäre und ambulante Hospizbetreuung in Kenntnis setzten.

“Das umfassende Betreuungs-Netzwerk von Johanniter- und Malterser-Orden, mit Förderverein und der Johannes-Hospiz-Oberberg-Stiftung verfolgt das gemeinsame Ziel, Menschen am Lebensende würdevoll und kompetent zu begleiten, sowie deren Hinterbliebenen in der Trauerphase sachkundige Helfer zur Seite zu stellen”.

Dr. Nürmberger dankte für die finanzielle Unterstützung, die zur Weiterqualifizierung weiterer Mitarbeiter in der Hospiz-und Trauerarbeit eingesetzt werden.

Bild oben, von links: Dr. Jorg Nürmberger, Waltraud Ruland, Elke Nentwich, Christina Barz. Foto: Michael Adomaitis

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.