Hans Otto Tittes: Kind/Eltern-Schicksal

Besonders in der Pubertät treffen nachfolgende Zeilen von Hans Otto Tittes bei vielen zu.

Kind/Eltern-Schicksal
von Hans Otto Tittes

Es ist ein Fluch für manches Kind,
wenn halt perfekt die Eltern sind,
vielmehr es von sich denken, meinen,
und täglich meckern, feilen, greinen.

Auch wenn es gut gemeint von ihnen,
sich der Kritik zu oft bedienen,
führt oft zu Spannungen, die groß,
und Aussprachen, die wirkungslos.

Drum, auch wenn’s schwerfällt, öfters schlucken,
nicht immer überall hingucken;
das Leben lehrt mit voller Kraft
und das sitzt meistens dauerhaft!

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.