Deportation der Siebenbürger Sachsen vor 75 Jahren: Gedenkfeier im Haus Siebenbürgen

Im Januar 1945 wurden rund 80.000 Deutsche aus Südosteuropa, darunter etwa 30.000 Siebenbürger Sachsen, zur Zwangsarbeit in die Sowjetunion deportiert. Unter ihnen befanden sich viele junge siebenbürgische Frauen und Mütter, die ihre Kinder zurücklassen mussten und sie erst viele Jahre später wiedersehen sollten. Die Drabenderhöher Kreisgruppe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, der Adele-Zay-Verein und das Haus Siebenbürgen möchten an die Ereignisse erinnern und laden für Sonntag, 12. Januar 2020, 15.00 Uhr, zu einer Gedenkfeier in die Kapelle des Wohn- und Pflegeheims Haus Siebenbürgen ein. „Deportation der Siebenbürger Sachsen vor 75 Jahren: Gedenkfeier im Haus Siebenbürgen“ weiterlesen

Besinnliche Brauchtumsveranstaltung „Puer natus“ in der Kapelle des Wohn- und Pflegeheims Haus Siebenbürgen

„Vom Himmel hoch, da komm ich her“, mit einem der ältesten und schönsten Weihnachtslieder eröffneten das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe unter Leitung von Michael Schumachers  und der Honterus-Chor unter Leitung von Regine Melzer die Brauchtumsveranstaltung „Puer natus“  (Ein Kind ist uns geboren) in der Kapelle des Wohn- und Pflegeheims. „Besinnliche Brauchtumsveranstaltung „Puer natus“ in der Kapelle des Wohn- und Pflegeheims Haus Siebenbürgen“ weiterlesen