Mit Beethoven gegen Corona

In den sozialen Netzwerken wurde vor ein paar Tagen zu einem musikalischen Flashmob aufgerufen. Am heutigen Sonntag-Abend, 22. März 2020, spielten und sangen um 18 Uhr bundesweit Menschen gemeinsam auf ihren Balkons und an ihren offenen Fenstern Ludwig van Beethovens „Ode an die Freude“. Auch viele Drabenderhöher machten mit. „Mit Beethoven gegen Corona“ weiterlesen

Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe in Zeiten des Coronavirus: „Dann machen wir es eben digital“

In Zeiten des Coronavirus wandert die Kultur ins Internet. Das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe musste wegen der Coronavirus-Pandemie das Jahreskonzert 2020 absagen. Damit die Probenarbeit aber nicht umsonst war, präsentiert das Blasorchester nun mit einigen YouTube-Videos einen Ausschnitt aus ihrem Konzertprogramm. „Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe in Zeiten des Coronavirus: „Dann machen wir es eben digital““ weiterlesen

Gedenkfeier erinnerte an ein trauriges Kapitel in der Geschichte der Siebenbürger Sachsen

Vor 75 Jahren, im Januar 1945, wurden rund 30 000 Siebenbürger Sachsen zur Zwangsarbeit nach Russland deportiert. Über 3000 der Deportierten starben. Zwölf der Frauen und Männer, die das Leid und die Strapazen in den Lagern überlebt haben, wohnen in Drabenderhöhe. Fünf von ihnen nahmen an einer würdevollen Gedenkfeier teil, die am Sonntag, 12. Januar, in der Kapelle des Altenheims stattfand: Emma Hubbes, Edith Foith, Martha Depner, Maria Bock und Regina Hertel. Die anderen sind: Martin Seimen, Katharina Fleischer, Johann Schuller, Martin Klatt, Andreas Kartmann, Anna Schneider, Hilde Camman. „Gedenkfeier erinnerte an ein trauriges Kapitel in der Geschichte der Siebenbürger Sachsen“ weiterlesen