6 PKW aufgebrochen

Zwischen dem 27.03.2003 und dem 29.03.2003 wurden in Drabenderhöhe (u.a. in der Kronstädter Gasse) insgesamt 6 PKW aufgebrochen. Unbekannte Täter gelangten durch unterschiedliche Gewaltanwendung an den Türen in die Fahrzeuge. Drei Autoradios, eine Geldbörse mit Münzgeld und diversen Papieren und ein Notebook wurde entwendet.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261-81990.

Umsetzung des Turmes

Hebt der Turm bald ab? Endlich geschafft! Der in Drabenderhöhe von den Siebenbürger Sachsen gebaute Turm der Erinnerung kann nun mit Hilfe eines oberbergischen Spezial-Heißluftballons nach Rumänien transportiert werden.

Da die dortigen Wehrtürme immer mehr verfallen, hatte man sich überlegt, erstmalig in Drabenderhöhe einen neuen Turm zu bauen und diesen dann den Landsleuten in Rumänien als Geschenk zu überbringen.

Den Transport übernehmen die Bergischen Ballonfahrer, für sie eine tolle Gelegenheit, ihren neuen Spezial-Heißluftballon zu testen. Alles wurde bereits bis ins kleinste Detail ausgetüftelt. Am frühen Abend soll es losgehen. Der Start wird mit einem kleinen Fest mit Kölsch-Ausschank und Baumstriezel-Backen gefeiert. April, April 😉

Frühjahrskonzert des Honterus-Chores

Auch in diesem Jahr lud der Honterus-Chor zu seinem traditionellen Frühjahrskonzert ein. Bei herrlichem Frühlingswetter freute sich der Chor über zahlreiche Besucher.

Diesmal wurde das Frühjahrskonzert etwas anders gestaltet, als in den vergangenen Jahren. Sowohl Siebenbürger Trachtenkapelle als auch Honterus-Chor machten sich ernsthaft Gedanken über Nachwuchs für ihre Vereine. Die Kapelle beschloss ein eigenes Konzert im Herbst mit dem neu gegründeten Jugendorchester zu gestalten. Der Honterus-Chor lud den schon seit 1995 bestehenden Kinderchor ein.

Es gab noch eine Neuigkeit im Honterus-Chor. Eigentlich sollte Regine Melzer nur bis zum Frühjahrskonzert die Leitung des Chores übernehmen, da Horst Niedfeld eine Handoperation plante und für mehrere Wochen ausfiel. Der Vorstand des Chores bat sie aber, den Chor für längere Zeit zu übernehmen. Regine Melzer: „Nachdem ich lange überlegt hatte, kam ich zu dem Entschluss, es zu tun. Da ich schon über 10 Jahre Vizedirigentin im Chor war, habe ich schon einige Erfahrungen mit dem Chor gesammelt. Nun hoffe ich auf gute Zusammenarbeit und noch viele erfolgreiche Konzerte.“

Ein herrliches Bild boten die vielen Trachten dreier Generationen. Die Kinder trugen sowohl siebenbürgische als auch oberbergische Trachten. Einige Sängerinnen und Sänger des Honterus-Chores wurden für 25 Jahre aktives Singen im Chor geehrt.

Eine ganz besondere Ehrung für 30 Jahre Vorstandsarbeit erhielt Frau Anna Janesch vom Sängerbund überreicht durch Herrn Adolf Mortsiefer. Besonderen Schwung in das Konzert brachte die Kindervolkstanzgruppe unter der Leitung von Christa Brandsch-Böhm und die „Amboß-Polka“ gesungen vom Honterus-Chor und begleitet von Andreas Melzer am Akkordeon und Lenny Melzer am Amboß. Wie wichtig wahre Freudschaft im Leben ist, übermittelte der Chor gemeinsam mit der kleinen Solistin Conny Melzer. Begleitet wurde das Lied „Freude und Freunde“ von Jacqueline Melzer am Klavier.

Dass Singen Freude macht, konnte man in dem letzten Lied, „Lieder die wie Brücken sind“, das von beiden Chören gesungen wurde, schön sehen. Dirigentin Regine Melzer: „Mein Ziel ist es, den Kindern und Erwachsenen die Freude am Singen und Musizieren zu vermitteln.“

Eine Bilderserie finden Sie hier…

Neueröffnung Reisebüro Schinker

Bei strahlendem Sonnenschein und mit vielen Gratulanten und Besuchern feierte das Drabenderhöher Busunternehmen Schinker die Neueröffnung ihres Reisebüros am Siebenbürger Platz.

Selbst Bürgermeister Becker-Blonigen und Landtagsabgeordneter Hagen Jobi überbrachten Glückwünsche und bekräftigten, dass trotz der schlechten wirtschaftlichen Lage das Schinker-Team vorangeht und mit dieser Neueröffnung in Drabenderhöhe ein Zeichen setzt.

Am Nachmittag gab es ein Ständchen der Siebenbürger Blaskapelle. DJ Patric Bauer sorgte für die weitere musikalische Unterhaltung.

Neben Speisen und Getränken konnte man auch an einem Reisequiz teilnehmen und verschiedene Fahrten gewinnen. Zwei Reisebusse standen zur freien Besichtigung bereit, woran vor allem die Kinder viel Spaß hatten.

Eine Bilderserie finden Sie hier…