Hans Otto Tittes: Neujahrsärger

Hans Otto Tittes Das neue Jahr hat begonnen und schon hat der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes ein aktuelles Thema in Verse verpackt:

Neujahrsärger
von Hans Otto Tittes

Es ist der erste Tag im Jahr.
Ein Zeitgenosse schimpft, und zwar
auf die, die zur Silvesternacht
beim Ballern all den Müll gemacht.

In Gärten liegt und auf den Straßen
der Wohlstandsmüll, der ihn dermaßen
nun stört, dass man schon früh um zehn
(statt in den Gottesdienst zu geh’n)

ihn sieht mit Eimer, leicht gebückt
und Böller sammelnd Stück für Stück,
die nachts wohl waren explodiert,
bei ihm im Garten dann krepiert.

Nachdem nun alles wieder sauber,
vorüber der Raketenzauber,
geht er ins Haus, sieht im TV,
wieviel gekostet der Radau.

Darauf fällt ihm nur dieses ein:
‚So arm kann Deutschland gar nicht sein,
denn wer Millionen so verprasst,
gehört viel fester angefasst.‘

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.