Coronavirus in Oberberg: Sieben-Tage-Inzidenz unter 100

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Oberbergischen Kreis liegt heute bei 83,8 und damit den zweiten Werktag in Folge unter dem in der bundeseinheitlichen Corona-Notbremse vorgesehenen Schwellenwert von 100.

Weitere Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen, die im Rahmen der bundeseinheitlichen Vorgaben vorgesehen sind, sind erst möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen (montags bis samstags, Sonn- und Feiertage werden nicht mitgerechnet) unter dem Schwellenwert von 100 liegt. Das Land stellt dies dann mit einer Allgemeinverfügung fest und gibt bekannt, dass ab dem übernächsten Tag die jeweils geltende Maßnahme wieder außer Kraft tritt.

Frühestmöglicher Zeitpunkt für einen weiteren Öffnungsschritt wäre demnach nächste Woche Freitag (28.05.2021). Voraussetzung ist, dass die Inzidenz bis dahin konstant unter dem Schwellenwert von 100 liegt! Sollte eine weitere Öffnung möglich werden, greift die Bundes- Notbremse nicht mehr. Stattdessen würden dann wieder vorrangig die Vorgaben der Corona- Schutzverordnung NRW gelten.

Die weitere Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz muss abgewartet werden. Zum jetzigen Zeitpunkt können keine Zusagen gemacht werden. Der Oberbergische Kreis wird berichten, wenn weitere Lockerungen in Kraft treten. Bis dahin bleiben alle weiteren Einschränkungen der Bundesnotbremse aus § 28b IfSG bestehen (z.B. Kontaktbeschränkung für den privaten Bereich, Ausgangsbeschränkung oder die Untersagung von körpernahen Dienstleistungen mit wenigen Ausnahmen)!

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick
Stand der Fallzahlen: 21.05.2021, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 20.05.2021, 00:00 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis: 83,8 (-10,7)
Personen in angeordneter Quarantäne: 1.113 (-96)
Positiv getestete Personen (PCR-Test) seit Pandemiebeginn: 14.100 (+9)
Von den positiv getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test) seit Pandemiebeginn sind:
• aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 559 (-45)
• bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 13.308 (+54)
• verstorben: 233 (=)

Positiv getestete Oberberger/innen (PCR-Test) in Krankenhäusern: 63 (-7)
Davon befinden sich:
• auf Normalstation: 36 (-5)
• auf Intensivstation ohne Beatmung: 10 (-1)
• auf Intensivstation mit Beatmung: 17 (-1)

Anzahl der aktuell positiv getesteten Personen (laborbestätigt durch PCR-Test)
in den kreisangehörigen Kommunen
Stand der Fallzahlen: 21.05.2021, 00:00 Uhr

Bergneustadt: 71
Engelskirchen: 19
Gummersbach: 108
Hückeswagen: 14
Lindlar: 10
Marienheide: 25
Morsbach: 37
Nümbrecht: 21
Radevormwald: 60
Reichshof: 53
Waldbröl: 70
Wiehl: 52
Wipperfürth: 17

Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 2

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.