Saharastaub über Drabenderhöhe

Der Saharastaub, der gerade über Deutschland weht, sorgte gestern auch in Drabenderhöhe für einen spektakulären Sonnenuntergang.

Faszinierende Lichteffekte und ungewöhnliche Farbenspiele zauberte gestern Abend der feiner Staub aus der fernen Sahara in Drabenderhöhe an den Abendhimmel.

Der Himmel über Drabenderhöhe am 17. März 2022 um 18:47 Uhr. Foto: Günther Melzer

Saharastaub besteht aus winzig kleinen Partikeln, die nur bis zu zehn Mikrometer groß sind. Sie sind so leicht, dass sie sich mit der Luft mischen und sogenannte Aerosole bilden und bis zu einer Höhe von fünf Kilometern in die Atmosphäre aufsteigen. Der Wind kann den Staub dann bis in weit entfernte Länder tragen.

Bis zu 15 Mal pro Jahr zieht so der Wüstenstaub der Sahara über Marokko und Frankreich nach Deutschland – vor allem im Frühjahr und Sommer.

Weitere Fotos vom gestrigen Saharastaub-Sonnenuntergang findet man auch in der Facebook-Gruppe „Unser Drabenderhöhe“.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.