Waldbrand am Hömel

Ein Waldbrand ließ am 16. Juli 2022 um 16:26 Uhr die gesamte Wiehler Feuerwehr zum Hömel ausrücken. Die Einheit Drabenderhöhe war in der Brandbekämpfung mit eingebunden.

Rund 2.000 Quadratmeter Wald standen in Flammen als die komplette Wiehler Feuerwehr mit allen Einheiten zwischen Wiehlsiefen und Hunstig eintrafen. Insgesamt waren 17 Einsatzkräfte und drei Fahrzeuge aus Drabenderhöhe im Einsatz.

Innerhalb einer Stunde bekamen die insgesamt 85 Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Schwierig gestaltete sich die Wasserversorgung vor Ort. Zwar gab es in der Nähe einen Hydranten, dieser lieferte aber nicht genügend Wasser, so dass eine Leitung über Schläuche zur über einen Kilometer entfernten Helen-Keller-Schule in Oberbantenberg gelegt werden musste.

Die Nachlöscharbeiten nahmen rund drei Stunden in Anspruch. Unter anderem mussten noch Wurzelteller der abgestorbenen Bäume entfernt werden.

Um einen Blick von oben auf mögliche Glutnester zu haben, war auch die Drohnenstaffel des Kreisfeuerwehrverbandes im Einsatz.

Bei Interesse an der Mitgliedschaft in der aktiven Einsatzabteilung oder der Jugendfeuerwehr, erhalten Interessierte weitere Details unter https://www.feuerwehr-wiehl.de/drabenderhöhe.html.

Ein Kontakt zur Einheitsführung kann über die E-Mail-Adresse drabenderhoehe@feuerwehr-wiehl.de hergestellt werden.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.