Umsetzung des Turmes

Hebt der Turm bald ab? Endlich geschafft! Der in Drabenderhöhe von den Siebenbürger Sachsen gebaute Turm der Erinnerung kann nun mit Hilfe eines oberbergischen Spezial-Heißluftballons nach Rumänien transportiert werden.

Da die dortigen Wehrtürme immer mehr verfallen, hatte man sich überlegt, erstmalig in Drabenderhöhe einen neuen Turm zu bauen und diesen dann den Landsleuten in Rumänien als Geschenk zu überbringen.

Den Transport übernehmen die Bergischen Ballonfahrer, für sie eine tolle Gelegenheit, ihren neuen Spezial-Heißluftballon zu testen. Alles wurde bereits bis ins kleinste Detail ausgetüftelt. Am frühen Abend soll es losgehen. Der Start wird mit einem kleinen Fest mit Kölsch-Ausschank und Baumstriezel-Backen gefeiert. April, April 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.