„Alles gegeben hat mir mein Leben, weil ich dem Leben viel hab gegeben“

Am 5. September wurde die Schriftstellerin Irmgard Höchsmann-Maly auf dem Drabenderhöher Friedhof zu Grabe getragen. Sie war freie Mitarbeiterin des Ostdeutschen Kulturrates in Bonn, Mitglied der Künstlergilde Esslingen und freie Mitarbeiterin der Sendereihe „Alte und neue Heimat“ auf WDR 3, später WDR 5. Sie war unter anderem auch sieben Jahre lang Kulturreferentin der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen und auch jahrelang engagierte Kulturreferentin der Kreisgruppe Drabenderhöhe. In der Siebenbürgischen Zeitung findet man einen kurzen Rückblick auf ihr bewegtes Leben. mehr… (SbZ)

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.