40 Jahre OAG: Siebenbürger-Sachsen-Siedlung war das erste Projekt

Am 8. Januar 1963 wurde die Oberbergische Aufbaugesellschaft (OAG) gegründet – sie entwickelte sich vom Grundsteinleger der Siebenbürger-Sachsen-Siedlung in Drabenderhöhe über eine Gesellschaft zur Strukturförderung zu einem Wirtschaftsförderungsunternehmen. Im Jagdsaal des Schloss Homburg fand die Feierstunde zum OAG-Jubiläum statt. Landrat Hans-Leo Kausemann präsentierte die OAG als erfolgreiches Wirtschaftsförderungsunternehmen und dankte den Geschäftsführern Manfred Strombach und Volker Dürr für die herausragenden Ergebnisse.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.