6. Dezember: Nikolaustag

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht Ihnen einen schönen Nikolaustag.


Der „Nikolaus“ oder auch „Weihnachtsmann“ geht auf den heiligen Bischof Nikolaus von Myra zurück, der im 4. Jahrhundert in Kleinasien gelebt hat. Er ist damit einer der ältesten Heiligen des Christentums und zählt zu den 14 „Nothelfern“, die von den Gläubigen seit Jahrhunderten in besonderen Notsituationen angerufen werden.

Aus Kirchenkreisen kommt daher – wie jedes Jahr – die Aufforderung, den Heiligen Nikolaus auch als Heiligen darzustellen – der die Kinder beschenkt und nicht bedroht. Als Hilfsmittel für die Disziplinierung sei der Heilige nicht geeignet.

Einige Daten aus dem Leben des Heiligen Nikolaus sind historisch gesichert: Er verteilte sein ererbtes Vermögen nach seiner Priesterweihe an die Armen. Später war er Abt in einem Kloster, machte eine Pilgerfahrt ins Heilige Land und wurde bei seiner Rückkehr vom Volk als neuer Bischof von Myra ausgerufen. Später haben sich um seine Gestalt viele Legenden gebildet.

Eine eigenartige Mutation des Heiligen Nikolaus stellt unser heutige „Weihnachtsmann“ dar. Weißbärtig, mit pelzbesetztem Mantel und roter Mütze tritt er als Geschenke verteilender, lächelnder Langbart in Großkaufhäusern und Einkaufsstraßen auf. Seit wenigen Jahren gibt es auch Leih-Weihnachtsmänner, die man über Agenturen telefonisch bestellen kann. Mit dem mildtätigen Bischof von Myra hat dieser „Santa Claus“ kaum noch etwas zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.