Heitere Jahreshauptversammlung des Frauenchores Drabenderhöhe – Vorstand einstimmig wieder gewählt

Zur alljährlichen Jahreshauptversammlung lud der Frauenchor Drabenderhöhe am 26.01.2006 alle Sängerinnen zum „Wallach“ in die Dorfschänke Lang ein.

Die 1. Vorsitzende Sabine Breuer begrüßte alle Anwesenden und gab eine kurze Übersicht über die bisherige unkomplizierte Zusammenarbeit der Vorstandsmitglieder und eine Vorschau auf die kommenden Termine im Jahr 2006. Förderung der Stimmbildung unter der Leitung von Claudia Rübben-Laux vom Sängerbund NRW, ein Sing-Wochenende in der Akademie Lieberhausen, das Jahreskonzert und die Teilnahme am Leistungswettbewerb der Stufe 1 sind die herausragenden Punkte im neuen Chorjahr. Aber auch die Mitwirkung an diversen heimischen Festlichkeiten sind fest im Terminplan vorgesehen.

Die Schriftführerin Uschi Poschner und 2. Vorsitzende Birgit Schneider trugen im Anschluss den Jahresrückblick aus 2005 unter Einbindung einiger Berichte und Fotos von Ausflug und gemütlichen Nachmittag vor.

Für Kassiererin Monika Müller war das vergangene Chorjahr ein ausgeglichenes Jahr, wobei sogar noch ein kleiner Gewinn erzielt werden konnte. Die Kassenprüferinnen Luise Johrendt und Rita Wagner bescheinigten eine korrekte und vorbildliche Kassenführung.

Chorleiterin Regine Melzer bedankte sich ebenfalls für die bisherige angenehme Zusammenarbeit und versprach, natürlich auch zukünftig die Sängerinnen mit diesem oder jenen Liedgut zu einem einheitlichen Chorklang zu formen.

Nach Entlastung des Vorstandes wurde der neue Vorstand mit alter Besetzung einstimmig neu wieder gewählt. Lediglich eine Kassenprüferin musste neu bestimmt werden. Dieses Amt übernimmt nun Bärbel Venz, zusammen mit Rita Wagner als Kassenprüferin aus 2005.

Für große Heiterkeit sorgte das Vortragen der Probenbesuche durch Maria Kallweit. Jeder einzelnen Sängerin wurde zunächst vorgehalten, wie oft sie nicht (!) anwesend war und wurde natürlich zur zukünftig regelmäßigen Teilnahme angehalten. Für 100 %igen Probenbesuch (also Null Fehlstunden) in 2005 wurden Uschi Poschner und Sabine Breuer geehrt. Ausführlich diskutiert wurden außerdem noch die Gestaltung eines diesjährigen Kurz-Ausfluges sowie die Anschaffung neuer, zeitgemäßer Chorkleidung.

Gegen 22.00 Uhr beendete die 1. Vorsitzende die unterhaltsame Veranstaltung.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.