Drabenderhöher Akkordeonisten bei Bezirkstreffen erfolgreich

Mit rund 20 Spielern und Spielerinnen fuhr das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe zum Bezirkstreffen „Mittelrhein“ des Deutschen Harmonika Verbandes nach Ruppichteroth. 13 Orchester waren der Einladung gefolgt um sich hier einer Jury zu stellen.

Das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe unter der Leitung von Axel Hackbarth führte die „Bayrische Suite“ von Hermann Zilcher – in einer Bearbeitung von Rudolf Würthner – auf und erzielte den dritten Platz in der Kategorie Oberstufe der Erwachsenen mit dem Prädikat „ausgezeichnet“; sie erhielten 39 von 50 Punkten. Nach dem beachtlichen Abschneiden im Jahr 2007 beim internationalen Akkordeonfestival in Innsbruck, konnte Axel Hackbarth sein Orchester auch im nationalen Wettstreit zum Erfolg führen.

Mit 43 von 50 Punkten erreichte das neu formierte Jugendorchester unter der Leitung von Edeltraute Gündisch-Wagner das Prädikat „hervorragend“. Unterstützt wurde das Jugendorchester von Schülerinnen und Schülern der Musik AG der Realschule Waldbröl.

Zur besseren Vorbereitung reiste das Akkordeon-Orchester eine Woche zuvor zu einem Probenwochenende nach Ipsheim bei Bad Windsheim ins Frankenland. Dort bereitete sich das Orchester intensiv auf das Bezirkstreffen vor, ließ aber auch den geselligen Teil nicht zu kurz kommen. Sie besuchten den bayrischen Jagdfalkenhof auf Schloß Schillingsfürst und musizierten beim Dorffest in Ipsheim-Oberndorf.

Sollte dieser Bericht Lust auf mehr gemacht haben, freut sich das Orchester gerne auf Unterstützung. Die wöchentlichen Orchesterproben sind freitags von 19:30 bis 21:30 Uhr im Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe. Nähere Auskunft erteilt der 1. Vorsitzende Axel Hackbarth, Tel.: 02262/4349 oder alle Orchestermitglieder. Das Jugendorchester probt 14-tägig montags von 17:00 bis 18:15 Uhr.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.