Schraubendreher verblieb am Tatort

Ein aufmerksamer Nachbar hörte gestern, 29. Dezember, um 17:45 Uhr verdächtige Klopfgeräusche am Nachbarhaus in der Schäßburger Gasse in Drabenderhöhe. Die Geräusche stammten von zwei unbekannten Männern, die gerade versuchten die Terrassentür des nebenan liegenden Hauses aufzuhebeln. Als die Einbrecher sich entdeckt fühlten, traten sie die Flucht an. Ihr Tatwerkzeug, ein Schraubendreher, ließen sie am Tatort zurück. Hinweise bitte an die „EG-Wohnung“ unter der Tel.-Nr.: 02261/81990.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.