Offener Sonntag im Jugendheim Drabenderhöhe

Mit dem Vater Karten spielen, mit der Mutter Glückschweinchen basteln, mit den Freundinnen tanzen oder in alten Fotoalben blättern. Im Jugendheim Drabenderhöhe war am Offenen Sonntag wieder für Gäste jeden Alters etwas dabei.


Manchen Eltern fielen ihre kleinen Jugendsünden ein, als sie ihren Kindern den eigenen Namenszug in der Teestube zeigten, den sie vor über 19 Jahren angebracht hatten

Die gewohnt köstlichen Waffeln wurden von dem jugendlichen Thekenteam zubereitet und den Besuchern serviert. Bei dem Verzehr kam es zu anregenden und lustigen Gesprächen und Erinnerungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.