Neuwahlen beim Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe

Bei der Jahreshauptversammlung des Akkordeon-Orchesters Drabenderhöhe am 19. Februar begrüßte zunächst der Vorsitzende Axel Hackbarth die Mitglieder des Akkordeon-Orchesters Drabenderhöhe und bedankte sich beim Vorstand und den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit des Orchesters mit dem Akkordeon-Orchester Bergisch Land aus Engelskirchen.


Der Vorstand des Akkordeon-Orchesters Drabenderhöhe. Von links: Axel Hackbarth, Karin Baier, Sandra Kellner, Edeltraute Gündisch-Wagner, Heike Frim. Es fehlt Colja Steinmetzler.

Die beiden Orchester hatten sich Mitte letzten Jahres zusammengeschlossen, um die jeweiligen Jahreskonzerte zusammen zu bestreiten und dem Publikum ein einzigartiges Klangvolumen zu präsentieren. Dies war ein voller Erfolg.

Der Schriftführer Thomas Brandt ließ in seinem Jahresbericht die Auftritte des letzten Jahres noch einmal Revue passieren. Zum Schluss gab er bekannt das Amt des Schriftführers nach 23 Jahren nicht weiterführen zu wollen.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer Thomas Seimen und Karin Baier, die die Kasse für das Jahr 2009 als stimmig abschlossen, beantragte Alfred Frim die Entlastung des alten Vorstandes. Er agierte dann als Versammlungsleiter und läutete die Wahlen des neuen Vorstandes ein.

Die Mitglieder stimmten folgendermaßen ab:

1. Vorsitzender: Axel Hackbarth
2. Vorsitzende: Edeltraute Gündisch-Wagner

1. Kassierer: Colja Steinmetzler
2. Kassiererin: Karin Baier

1. Schriftführerin: Heike Frim
2. Schriftführerin: Sandra Kellner

1. Kassenprüferin: Elke Kelbch
2. Kassenprüfer: Thomas Seimen

Nach den Wahlen traten die Planungen für das laufende Jahr auf die Tagesordnung. Zu den diesjährigen Highlights gehört neben der Teilnahme am Internationalen Akkordeonfestival in Innsbruck im Mai, das Konzert zum 40-jährigen Bestehen des Akkordeon-Orchesters Drabenderhöhe am 07.11.2010. Außerdem bietet sich interessierten Zuhörern die Gelegenheit jeweils um 15 Uhr am 13.06.2010 beim Kurkonzert in Nümbrecht und am 03.10.2010 im Rehazentrum in Eckenhagen den Klängen des Orchesters zu lauschen.

Das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe und das Akkordeon-Orchester Bergisch Land erarbeiten sich momentan zusammen die Interpretation des Stückes „Nufri tete“ von A. Götz. Das Stück präsentieren die Orchester unter dem Dirigat von Axel Hackbarth einer Jury beim Wettbewerb in Innsbruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.