Bon-Jovi-Coverband „Crossroads“ in Drabenderhöhe: Dorfschänke platzte aus allen Nähten

Am Samstag, 6. März, war die europaweit bekannte Bon-Jovi-Coverband „Crossroads“ eingeladen und die Fans kamen in Strömen in die vollbesetzte Dorfschänke. Bereits am Mittwoch war das Konzert ausverkauft, trotzdem gab es den einen oder anderen Fan, der sich hoffnungsvoll in die Reihe an der Kasse anstellt.

Weit über 150 Gäste wurden am Samstagabend dann gezählt. Die meisten davon versammelten sich vor der Bühne, doch auch der Thekenraum war immer gut gefüllt. Schnee und lauschige 6 Minusgrade konnten viele nicht davon abhalten, auch auf die Terrasse zu gehen. Über zwei Stunden gab die Band ihr bestes und die Fans lauschten ihrer Band, sangen mit und einige gerieten gar in Ekstase.

Da das Konzert erst gegen 21 Uhr begann, konnte sich Rolf Lang und sein Team über Arbeit an diesem Abend nicht beschweren. Denn viele der Gäste waren schon lange vorher gekommen, um die bekannten XXL-Angeboten zu testen oder einfach lecker à la carte zu essen.

Man munkelt, dass die letzten Besucher die Dorfschänke am Sonntagmorgen kurz vor einem fantastischen Sonnenaufgang verließen.

Weitere Fotos des Abends finden sich hier…

Fotos und Text: Harald Schottner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.