„Mad Chapel“ in der artfarm Drabenderhöhe

Am Freitag, 18. Mai, sind „Mad Chapel“ in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

„Mad Chapel“, das sind die selbsternannten „Priests of Rock’n’Roll“ – und sie haben eine Mission: Seit der Gründung 2007 bringt die Band ihren modernen Rock’n’Roll breitflächig nach ganz Deutschland. Gängige Rock’n’Roll Balladen mischen sich auf ihren Konzerten mit aggressiven Gitarrenriffs, swingenden Bassläufen und treibenden Drums.

In der puristischen Dreier-Rockbandbesetzung spielten die Wahlkölner über 50 Konzerte in ganz Deutschland, unter anderem mit Bands wie Leatherface, Dimple Minds, The Creepshow, Zombina & the Skeletones, The Cherry Poppin Daddys, Demented are Go, Blitzkid, Jennifer Rostock und vielen anderen Bands.

Die musikalischen Vorbilder der Band sind Johnny Cash, Tom Waits, the Misfits, Elvis – eine explosive Mischung, voller Gegensätze, voller Rhythmus. So klingt der Mad-Chapel-Sound in etwa wie ein Musik gewordener Charles-Bukowski-Roman. Große Gefühle ergänzen sich mit kleinen Lügen, wahren Märchen, erfundenen Tatsachen und einer Zigarettenkippe im Whiskeyglas.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.