TC 77 Drabenderhöhe mit neuen Clubmeistern

Am Samstag, den 22.09.2012 fanden unter optimalen Bedingungen die Endspiele der diesjährigen Clubmeisterschaften statt. Neben den Hauptrunden wurden in jeder Kategorie B-Runden gespielt, so dass sich jeder Teilnehmer auf mehrere Spiele freuen konnte. In der Königsdisziplin ‚Herren‘ kämpften Christian Schuster und Tim Kasper um den begehrten Titel. Schuster spielte seine Routine aus und gewann mit 7:5 und 6:1. Das Finale der ‚Herren B‘ bestritten Jens Neumann und Christian Franchy – da Franchy einen rabenschwarzen Tag erwischte, setzte sich Neumann in dieser Begegnung überraschend deutlich mit 6.2 und 6:2 durch.


Von links: Sportwart Karl-Heinz Eckert, 1. Vorsitzender Markus Stache, Christian Schuster und Tim Kasper

Bei den Herren 30/40 stand erneut Christian Schuster im Finale. Sein Gegner war der bis dahin stark aufspielende Jens Niedtfeld und so waren die meisten Zuschauer etwas verwundert, dass Schuster den ersten Satz sehr deutlich mit 6:1 gewinnen konnte. Niedtfeld kam im zweiten Satz jedoch immer besser ins Spiel und bei Schuster, der an diesem Tage bereits sein viertes Match bestritt (er spielte am Vormittag noch ein Halbfinalspiel!) schwanden allmählich die Kräfte sowie die Konzentration. Der zweite Satz ging demzufolge mit 7:5 an Niedtfeld und auch im entscheidenden Champions Tie-Break setzte er sich mit 10:6 durch.

Erwin Kasper gewann bei den Herren 40 B mit 6:3 2:6 und 10:1 gegen Markus Krause. Krause kämpfte zwar verbissen und verlangte seinem Kontrahenten absolut alles ab, musste sich jedoch letztendlich dem routinierterem Spieler Kasper geschlagen geben. In der Kategorie Herren 50 setzte sich bereits in einem vorgezogenem Endspiel Hans Franchy sensationell mit 6:2 6:2 gegen Herbert Breuer durch. Auf dem Weg ins Finale schlug er zuvor seine Mannschaftskollegen Max Angerer und Rainer ‚Bomber‘ Braumann. Johann Fleischer gewann bei den Herren 50 B mit 2:6 6:2 und 10:6 denkbar knapp gegen Max Angerer.

Im Herren Doppel standen sich Christian Schuster/Christian Franchy Uwe Fleischer/Stefan Valperz gegenüber. Nachdem Fleischer/Valperz bereits mit 5:2 im ersten Satz führten, erkämpften sich Schuster/Franchy noch eine 6:5 Führung heraus. Fleischer/Valperz glichen aus und gewannen den Tie-Break zum 7:6 Satzgewinn. Im zweiten Satz hatten Schuster/Franchy dann nichts mehr entgegen zu setzen und so hieß das Ergebnis für Fleischer/Valperz 7:6 6:0. Mit einem gewonnenem Titel und zwei weiteren Endspielteilnahmen war Christian Schuster eindeutig der ‚Mann des Tages‘. Ob er jedoch nun kurzfristig zu weiteren Tennisspielen zu motivieren ist, bleibt fraglich!

Insgesamt freute sich Sportwart Karl-Heinz Eckert über 35 Anmeldungen. In einem Zeitraum von 4 Wochen wurden viele hart umkämpfte Spiele ausgetragen. Die Mitglieder wurden durch den Sportwart regelmäßig via Mail über die anstehenden Begegnungen sowie die Resultate informiert, so dass sich die Teilnehmer häufig über eine größere Anzahl von Zuschauern freuen konnten. Insgesamt erhofft sich der Vorstand im kommenden Jahr eine noch größere Teilnehmerzahl und mindestens eine Kategorie der TC – Damen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.