Mädchenfreizeit der Wiehler Jugendeinrichtungen

Eine gemeinsame Veranstaltung der Wiehler Jugendeinrichtungen in den Sommerferien konnte nach vielen Stunden intensiver Planung und Vorbereitung endlich durchgeführt werden: Die Mädchenfreizeit in Bergneustadt-Höh.

Da wo sich Fuchs und Hase, in den unendlichen Tiefen des Oberbergischen gute Nacht sagen, verbrachte eine Mädchengruppe im Alter von 12 bis 16 Jahren tolle gemeinsame Tage.

„Wer bin ich?“, „Was macht mich aus?“ und „Wie geht es mir (auch mit meinem Körper)?“ waren die Leitfragen, die die Mädchen beschäftigten. Unter der Leitung von Anika Ruland (Kinder- und Jugendzentrum Wiehl) und Andrea Plajer (Ev. Jugend Drabenderhöhe) wurde Zeit mit Gesprächsrunden verbracht, in denen die individuelle Lebenswelt der Mädchen die Hauptrolle spielten.

Sportlich wurde es am ersten gemeinsamen Morgen mit der Sporteinheit mit dem Schwerpunkt Aerobic und Bodypump. Hier kam die Gruppe unter Anleitung der ausgebildeten Fitnesstrainerin Maja Alberts richtig ins schwitzen und jede Muskelgruppe der Körper wurde beansprucht.

Natürlich blieb auch ausreichend Zeit für Gruppenspiele, quatschen und gemeinsames Lachen. Zudem wurden alle Mahlzeiten zusammen vorbereitet.

Kreativ und aktiv wurde es bei Rollenspielen zum Thema „Selbstsicherheit“, beim Gestalten von Statementarmbändern und Zielbäumen. Diese sollen die Mädchen daran erinnern, welche Träume, Wünsche und Ziele in ihnen stecken und ihnen dabei unterstützend helfen, all das zu erreichen.

Kunterbunt und farbenfroh ging es bei der Themeneinheit „Styling“ zu. Nach einer kurzen Typ- und Farbberatung, konnten die Mädchen selber in den Farbtopf greifen und sich so schminken, wie sie wollten. Das Wohlfühlen in der eigenen Haut stand hierbei im Vordergrund. Entspannung für die Haut gab es dann im Anschluss mit Gesichtsmasken.

Drei intensive Tage haben den Mädchen noch mal ihren Wert auf dieser Welt bewusst gemacht – unabhängig von Aussehen, Größe oder Gewicht. Ein gemeinsames Wiedersehen der Mädchen wird es bei einem Nachtreffen geben. Andrea Plajer: „Ein ganz großer Dank gilt JuWi e.V., die wieder einen erheblichen Beitrag zur finanziellen Ermöglichung dieser Fahrt beigetragen haben.“

Flohmarkt für Kinder im Jugendheim Drabenderhöhe

Am Freitag, den 5. September, wird im städtischen Jugendheim Drabenderhöhe der im Ferienspaß ausgefallene Flohmarkt für Kinder nachgeholt. In der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr kann getauscht, verkauft und geguckt werden. Zudem gibt es Bastelangebote, Kinderschminken und köstliche Waffeln. Bei trockenem Wetter findet die Veranstaltung auf dem Parkplatz statt, bei Regen im Haus. Teilnehmen dürfen alle Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren. Das Angebot ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Kunterbunter Ferienspaß

Auch in diesem Jahr fand wie schon seit einigen Jahren, die Ferien-Spaß-Woche im Jugendbereich des Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe statt.

In diesem Jahr war die Nachfrage zu diesem Angebot so groß, dass es eine sehr lange Warteliste gegeben hat. Dennoch konnten sich 20 glückliche Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren zusammen mit acht ehrenamtlichen Jugendlichen der Ev. Jugend an den Inhalten dieser Woche erfreuen. Gestartet wurde jeden Morgen mit einem gesunden gemeinsamen Frühstück und einer Spielrunde.

Es gab viel zu entdecken und erleben für die Kindergruppe. So entwarf jedes Kind seinen eigenen kleinen Beistelltisch mit Mosaik, wobei echte Raritäten entstanden. Weiterhin entstanden bunte Farbcollagen, bei deren Entstehung die Kinder ihren künstlerischen Fähigkeiten freien Lauf lassen konnten. Bei einem Fotografie-Workshop erlernten die Kinder, den Umgang mit einer Spiegelreflexkamera und es entstanden wunderschöne Aufnahmen der Kinder selber.

Die gebatikten Seidentücher, desingten Kissenbezüge und allerhand andere tollen entstandenen Ergebnisse fanden Platz in der jeweiligen Schatzkiste eines jeden Kindes. Diese nahmen die Kinder am Ende der Woche mit nach Hause.

Ein echtes Abenteuer erlebten die Kinder am Waldtag. Während fleißig „Waldbetten“ und eine riesige Bude aus Naturmaterialien erbaut wurde, ist die Gruppe von einem Regenschauer erwischt worden. Zum Glück fanden in der Bude alle Unterschlupf und waren vor dem Regen geschützt. Darüber waren die Erbauer besonders stolz und sehr glücklich, da das Bauwerk dem Wetter stand gehalten hat.

Leider vergingen die fünf Tage wieder einmal im Flug und es konnte bei weitem nicht alles an Angeboten durchgeführt werden, was sich das Betreuerteam im Vorfeld überlegt hatte. Dennoch waren Groß und Klein mit dem Verlauf der Woche mehr als zufrieden. Das diese Woche sprichwörtlich wirklich so kunterbunt war, ist den Kindern zu verdanken, die die Gemeinschaft durch ihre individuellen Charaktere zu etwas ganz Besonderem haben werden lassen.

Andrea Plajer, Jugendreferentin der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe: „Der größte Dank gilt wieder einmal den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Ev. Jugend Drabenderhöhe, die ihre eigenen Ferien zu Gunsten der Kinder verbracht haben und unermüdlich im Einsatz waren den Kindern unvergessliche Stunden zu schenken.“

Weitere Highlights warten auf Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren bei der Ev. Jugend bei folgenden Veranstaltungen:

Mädchenjungschar: montags von 16.30 – 18.00 Uhr

25.08. Picknick im Grünen

01.09. Mein Glück!
08.09. Ich – ein wahres Schmuckstück
15.09. Gummibären & Co.
22.09. kunterbunte Taschen
29.09. lustige Spiele

Jungenjungschar: freitags von 17.00 – 18.30 Uhr

29.08. Der Kapitänstest

05.09. entfällt wegen Mitarbeiter-Schulung
12.09. Auf in den Wald
19.09. Die Uhr des Lebens
26.09. Mein Glück!

Die diesjährige Kinderbibelwoche findet in den Herbstferien vom 6. bis 9.10. jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe statt. In der zweiten Ferienwoche, vom 16. bus 19.10., fährt die evangelische Jugend auf Kinderfreizeit nach Finnentrop im Sauerland. Hier gibt es noch wenige freie Plätze. Nähere Info´s gibt es bei Andrea Plajer unter 0174-5963603.

Neueröffnung der artfarm

Nach vier Jahren als Besitzer der artfarm übergibt Stefan Rothmann die artfarm an seine Schwester Silke Rothmann als Inhaberin und Andreas Egger als Pächter und Betreiber.

Am 16. August steigt ab 15:00 Uhr eine große Neueröffnungsparty in der artfarm. Für die Kleinen gibt’s eine Hüpfburg und Kinderschminken.

Für die Großen gibt es Freibier (so lange der Vorrat reicht) und ab 21:30 Uhr steht Wittshell auf der Bühne. Mehr über die “neue” artfarm erfährt man auf www.art-farm.de.