Kinderkunstausstellung im Jugendheim Drabenderhöhe

Zwei Tage lang arbeiteten 12 Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren unter der Anleitung der Künstlerin Ursula Groten im Rahmen des Ferienspasses der Stadt Wiehl und erlernten die unterschiedlichsten Mal- und Zeichentechniken.

Zu Beginn des Workshops wurde nach der theoretischen Einführung und der Erkenntnis, dass alle Farben gleichwertig sind, mit dem „Sternchen“ der Farben, der Acrylfarbe, begonnen. Auf Leinwand entstanden fantastische Landschaften und unterschiedlichste Tiere.

Mit Aquarellstiften verzauberten die Jungen und Mädchen anschließend ihre Papiervorlage in ein köstliches Blütenmeer. Der Übergang zum Arbeiten mit Ölpastellfarben fiel der jungen Künstlergruppe nach der Stärkung am Büffet im Innenhof des Jugendheims sehr leicht.

Auf Pastellpapier erarbeitete jedes Kind zwei sich anblickende Personen, die immer mehr an Persönlichkeit gewinnen konnten und zum Abschluss des Werkes sogar Namen erhalten haben.

Der zweite Schaffenstag begann mit der Portraitmalerei .Jetzt wurde mit schwarzer und weißer Kreide im Stil der alten Filme, wie zum Beispiel Casablanca, gearbeitet. Die Kinder erkannten schon bald, dass Schwarz- Weißmalerei sehr ausdrucksstark wirken kann. Mit dem absoluten Lieblingsprojekt der Kinder, dem Malen des eigenen Lieblingstieres mit kostbarer Pastellkreide, wurde die Kunstwerkstatt fortgeführt. Zum Abschluss begab sich die Gruppe in den Bereich der Werbung in eigener Sache. Es wurden noch persönliche Namensschilder und Plakate künstlerisch umgesetzt, die sehr kreativ gestaltet wurden.

Der Höhepunkt des Tages war natürlich die Vernissage, zu der die Kinder ihre Familie und Freunde eingeladen hatten. Die unterschiedlichen Maltechniken wurden von den jungen Künstlern vorgestellt und erläutert. Die begeisterten Gäste wurden mit kleinen Köstlichkeiten wie Käsewürfeln, Erdbeeren und Plätzchen verwöhnt.

Alle Anwesenden sangen dem Kursteilnehmer Kilian Hermes, der seinen 8. Geburtstag feierte, ein Geburtstagsständchen. Jugendheimleiterin Martina Kalkum zeigte sich von dem Verlauf der Veranstaltung sehr begeistert und dankte besonders ihren jugendlichen Helfern Victoria Karpenko und Thomas Müller für die tolle Unterstützung. Für das generationsübergreifende Projekt „Engelwerkstatt“ am Sonntag, den 22. November werden schon Anmeldungen entgegen genommen. Weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe unter der Rufnummer: 02262-1249.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.