Jahreshauptversammlung des MGV Drabenderhöhe

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 9. Januar 2016 im Gasthof Lang statt. Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende Ernst-Ulrich Frommold die Sänger, die Ehrenmitglieder und erinnerte an das Ständchen zum 88. Geburtstag des Ehrenchorleiters Friedhelm Theis. Danach gedachte man den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern, insbesondere an das Ehrenmitglied Hermann Lutter.


Der neue Vorstand des MGV Drabenderhöhe

Nach einem gemeinsame Abendessen wurde die Versammlung mit folgenden TOPs fortgesetzt.

Bericht des 1. Vorsitzenden

Bei seinem Jahresruckblick hob er noch einmal das Konzert mit dem königlichen Männerchor „La Bone Esperance“ hervor. Weiterhin verlangt er eine höhere Disziplin in der Probenarbeit, insbesondere auch im Hinblick auf das kommende Bundesleistungssingen im Juni in Siegen. Auch bat er darum, mit dem Werben um neue Mitglieder nicht nachzulassen, insbesondere ist der Rückgang bei den passiven Mitgliedern recht hoch. Positiv war, dass im vergangenen Jahr 7 neue Sanger den Weg in den Chor gefunden hätten und somit auch der 2. Bass wieder sehr gut aufgestellt ist. Die letzte Konzertreise ins Saarland nach Saarlouis, Trier, Orscholz u. Mettlach waren neben dem Sommerfest und Oktoberfest die Höhepunkte des abgelaufenen Sängerjahres.

Bericht des Kassierers

In dem Bericht des Kassierers lies Jochen Suck die Versammlung wissen, dass der Haushalt im abgelaufenen Jahr 2015 einen Defizit aufweist, dem man durch gezielte Maßnahmen, wie z.B. einer Beitragserhöhung entgegenwirken sollte. Jedoch hat sich der positive Trend beim Oktoberfest fortgesetzt, so dass es auch positives zu vermelden gab. Alles in allem sind die Reserven dennoch groß genug um die bevorstehenden Aufgaben, die in einem Meisterchor-Jahr auf den Chor zukommen, auch stemmen zu können.

Bericht des Schriftführers

In seinem ersten Bericht als Geschaftsführer zeigte Richard Weisweiler wie man auch einen eigentlich nüchternen und sachlichen Bericht durch geschickt eingebauten Wortwitz auflockern kann. Den obligatorischen Abschluss des Berichtes bildete wieder die Bekanntgabe der Probenbeteiligung jedes einzelnen Sängers. In diesem Jahr gingen Preise an zwei Sänger (Ernst-Ulrich Frommold und Stefan Schick) mit einer Probenbeteiligung von 100%.

Entlastung des Vorstandes und Neuwahlen

Da die Kassenprüfer ihr OK gegeben hatten war die Entlastung des Vorstandes einstimmig und wurde in diesem Jahr vom Versammlungsleiter Rolf Philipps souverän geleitet. Er bedankte sich vorab nochmals im Namen der Sänger beim Vorstand für die geleistete Arbeit im Jahr 2015. Dann wurde der 1. Vorsitzenden für seine letzte Amtszeit gewählt, der dann den weiteren Wahlvorgang in die Wege leitete. Auch der Rest des Vorstandes wurde, wie der 1. Vors., einstimmig gewählt.

Damit setzt sich den neue Vorstand wie folgt zusammen:
– 1. Vorsitzender: Ernst-Ulrich Frommold
– 1. Stellvertreter: Dietmar Sträßer
– 2. Stellvertreter: Manfred Kallweit jr.
– Kassierer: Jochen Suck
– Geschaftsfuhrer: Richard Weissweiler
– Offentlichkeitsarbeit / Neue Medien: Frank Krischer
– Festausschussvorsitzender: Martin Widmann
– Notenwart: Reinhard Rogalla
– Chronisten Stefan Schick / Willi Widmann

Satzungsanderung

Die Versammlung stimmte einer Änderung §8 der Vereinssatzung einstimmig zu.

Beitragserhöhung aktive Mitglieder

Nachdem der 1. Vorsitzende die Notwendigkeit für eine Beitragserhöhung der Versammlung unterbreitet hatte, und selbst einen neuen Beitrag ins Spiel brachte, kam ein noch höherer Vorschlag aus der Versammlung der nach hinreichender und hitzig geführter Diskussion mehrheitlich von der Versammlung angenommen wurde.

Termine soweit bekannt in 2016

Im Jahr 2016 werden auf der Zentralehrung des Chorverbandes am 12. März 2016 folgende Sänger wie folgt geehrt:

– 25 Jahre 1. Notenwart: Reinhard Rogalla
– 50. Jahre Singen: Michael Hartmann

Bekanntgabe aller anderen Termine fur das Jahr 2016 (Konzerte, Ständchen, etc. findet man in dem Terminkalender auf der Homepage www.mgv-drabenderhoehe.de.

Bericht der Chronisten

Willi Widmann und Stefan Schick boten einen humoristischen Rückblick auf das Jahr 2015, der wie immer in Reimform und mit viel Wortwitz vorgetragen wurde.

Verschiedenes

Verbunden mit einem kleinen Geschenk ging ein besonderer Dank auch an die Vize-Chorleiter Axel Hackbarth und Dietmar Sträßer. Bevor es eine offene Diskussion zu diversen Punkte gab, zum Schluss bedankte E.-U. Frommold sich bei den Wirtsleuten Petra und Rolf Lang mit einem Blumenstraus für die Unterstützung im vergangenen Jahr. Den traditionellen Abschluss gegen ca. 22:30 Uhr bildete, wie in jedem Jahr, das Lied „Fein sein, beinander bleiben“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.