Pfarrer Frank Müllenmeister aus Drabenderhöhe verabschiedet

Mit Gottesdienst und Empfang hat die Kirchengemeinde Drabenderhöhe ihrem langjährigen Pfarrer ihren Dank ausgesprochen.

Fast 19 Jahre lang hatte Frank Müllenmeister die zweite Pfarrstelle der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe inne und in dieser Zeit haben ihn viele zu schätzen gelernt. Das wurde deutlich im Gottesdienst und beim anschließenden Empfang im Gemeindehaus, bei dem etliche Grußworte gesprochen wurden. Superintendent Jürgen Knabe sagte im Gottesdienst, er habe Frank Müllenmeister immer als jemanden erlebt, der seinen Dienst mit großer Leidenschaft und ganzem Herzen wahrgenommen habe. Ulrich Stücker, Bürgermeister von Wiehl, lobte die offene, kommunikative Art Pfarrer Müllenmeisters sowie die lebendigen Taufen und Trauungen. Er stellte besonders Müllenmeisters Mitwirkung in der Feuerwehrseelsorge und im Ernteverein Drabenderhöhe heraus. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von dem Kirchenchor.

Der Nachmittag im Gemeindehaus wurde musikalisch begleitet vom Posaunenchor Drabenderhöhe-Mühlen, dem Singkreis und dem Honterus-Chor. Pfarrer Rüdiger Kapff leitete durch den Nachmittag.

Weitere Grußworte sprachen Pfarrer Frank Oschmann, Bezirksbeauftragter für Religionsunterricht an berufsbegleitenden Schulen, Vertreter des Berufskollegs Gummersbach-Waldbröl, Pfarrerin Maren Wissemann aus der Kirchengemeinde Marienberghausen, die pfarramtlich mit der Kirchengemeinde Drabenderhöhe verbunden ist, die Vorsitzende des Presbyteriums Adelheid Scheip und Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK).

Mitglieder des Presbyteriums hatten ihm im Gottesdienst Segensworte zugesprochen.

Viele Gruppen aus der Gemeinde und dem Ort wie dem Kindergarten, dem Blauen Kreuz oder dem Heimatverein bereiteten Pfarrer Müllenmeister einen bewegenden Abschied. Er dankte zum Abschluss besonders seiner Frau Diana, die ihn im Hintergrund immens unterstützt habe. Ohne sie sei seine Arbeit nicht möglich gewesen.

Zum 1. Februar 2018 wird der 57-Jährige die dritte kreiskirchliche Pfarrstelle des Kirchenkreises An der Agger am Berufskolleg Dieringhausen übernehmen.

Judith Thies / Hilmar Kranenberg

Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Fotos: Hilmar Kranenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.