Neuer Pfarrer in Drabenderhöhe: Gernot Ratajek-Greier wird am Sonntag eingeführt

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe lädt herzlich ein zum Festgottesdienst anlässlich der Einführung des neuen Gemeindepfarrers Gernot Ratajek-Greier am kommenden Sonntag, 9. Dezember 2018 um 14 Uhr in die Ev. Kirche Drabenderhöhe. Im Anschluss gibt es im Rahmen der Gemeindefeier im Advent einen Empfang im Ev. Gemeindehaus.

Gernot Ratajek-Greier hat am 1. November seinen Dienst in der Kirchengemeinde Drabenderhöhe begonnen. Am 21. September wurde er in einem Wahlgottesdienst zum Nachfolger von Pfarrer Rüdiger Kapff gewählt, der zum 1. August nach 32 Jahren in der Gemeinde in den Ruhestand gewechselt ist.

Gernot Ratajek-Greier ist ein erfahrener Seelsorger. Gemeinsam mit seiner neuen Kirchengemeinde möchte er in den kommenden Jahren „Gott loben und danken, etwas vom kommenden Reich Gottes leben und die ansteckende Fröhlichkeit Gottes spürbar werden lassen“.

Gernot Ratajek-Greier ist 56 Jahre alt, verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Geboren und aufgewachsen ist er in Köln. Nach dem Theologiestudium in Bonn, Kiel und Marburg kam er zum Vikariat und zum Probedienst nach Köln-Worringen. Ab 1994 teilte er sich mit seiner Frau Kirsti Greier 17 Jahre lang die Pfarrstelle der Gemeinde Setterich-Siersdorf im Evangelischen Kirchenkreis Aachen.

2011 zog die Familie nach Münster um, da Pfarrerin Kirsti Greier theologische Referentin für Kindergottesdienst in der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) wurde. Gernot Ratajek-Greier gab Religionsunterricht an verschiedenen Schulen, bevor er nach Oberhausen wechselte. Für den Gesamtverband für Kindergottesdienst in der EKD verfasste er eine Abhandlung über Kindergottesdienst und Sonntagsschule in der NS-Zeit.

In seiner Freizeit geht Gernot Ratajek-Greier gern wandern und liest gern. Er interessiert sich für Geschichte, Eisenbahn und Leichtathletik und ist auch als Kampfrichter aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.