Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Tannenbaumaktion 2019

Am Samstag, den 12. Januar 2019 findet die diesjährige Tannenbaumaktion der Ev. Jugend Drabenderhöhe statt.

Ab 9:00 Uhr morgens werden an diesem Tag in folgenden Ortschaften die ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt: Weiershagen, Forst, Brächen, Immen, Hahn, Niederhof, Jennecken, Dahl, Hillerscheid, Drabenderhöhe, Verr, Büddelhagen.

Zudem ist die Jugendarbeit auch wieder im Mucher Raum der Kirchengemeinde unterwegs. Dies betrifft die Ortschaften Niedermiebach, Obermiebach, Wellerscheid, Oberdorf, Oberbusch, Hündekausen und Leuscherath.

Das Team bittet alle Anwohner freundlichst darum, die Tannenbäume gut sichtbar an die Straße zu legen. Ein rechtlicher Anspruch besteht nicht, da die Arbeit von den Jugendlichen und Helfern ehrenamtlich geleistet wird. Dennoch bitten die Jugendlichen um eine Spende für jeden eingesammelten Baum. Dafür werden die Helfer persönlich an die Haustüren kommen.

Mit diesen Spendengeldern wird die eigene Kinder- und Jugendarbeit in der Kirchengemeinde finanziert. Dieses Mal wird zusätzlich ein erkranktes Mädchen aus der Region unterstützt, das an Neurofibromatose leidet. Dadurch wachsen in ihrem Körper immer wieder Tumore, die ihre Gesundheit stark einschränken. Michelle benötigt dringend einen Treppenlift, dessen Anschaffung wir ermöglichen möchten und die Familie dabei unterstützen wollen. Für Fragen können Sie sich gerne jederzeit bei Andrea Ruland unter 0174-5963603 melden.

2 Antworten auf „Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Tannenbaumaktion 2019“

  1. Sehr geehrter Herr Bender,

    dies ist natürlich sehr bedauerlich – kann aber tatsächlich leider passsieren. Schließlich sind bei der Tannenbaumaktion Menschen unterwegs, wodurch Fehler niemals völlig ausgeschlossen werden können.
    Natürlich werden wir den Baum morgen nachträglich holen kommen. Bitte legen Sie diesen doch an die Straße.
    In solchen Fällen ist es immer einfacher direkt den Kontakt zu mir zu suchen oder sich an die Kirchengemeinde zu wenden. dann können wir noch schneller handeln.

    Herzliche Grüße,

    Andrea Ruland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.