Gestaltung des Nösnerlandparks – Bürgermeister Ulrich Stücker lädt zum weiteren Wiehlgespräch ein

Die Stadt Wiehl hat in 2018 die Erstellung eines Integrierten Handlungskonzeptes für den Ortsteil Drabenderhöhe in Auftrag gegeben. Neben der Neugestaltung des Kultur- und Jugendhauses wünschen sich die Bürgerinnen und Bürger eine verbesserte Gestaltung und Aufenthaltsqualität des Nösnerlandparks, so das Ergebnis eines Wiehlgesprächs im Herbst 2018 zur Zukunft von Drabenderhöhe.

Im neuen Jahr soll nun in der Reihe der Wiehlgespräche eine weitere Veranstaltung stattfinden, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind, um ihre Ideen und Wünsche zur Neugestaltung des Nösnerlandparks mitzuteilen.

Das Wiehlgespräch findet am 18. Januar 2019 ab 18 Uhr im Kulturhaus in Drabenderhöhe unter der Moderation der Fachberatung für Sozialplanung und Bürgerengagement (fastra) und dem Büro post welters + partner, die bereits den vorangegangenen Prozess begleitet haben, sowie den Landschaftsarchitekten von RMP Stephan Lenzen, die für die konkrete Planung des Parks zuständig sind, statt.

Ziel ist es, die Ansprüche aller Nutzerinnen und Nutzer des Parks insbesondere in Hinblick auf Bedürfnisse der verschiedenen Generationen zu ermitteln und in der Gestaltung des Bedarfs zu berücksichtigen. Dabei sollen etwa die Zuwegungen in den Park, die Gestaltung der Grünflächen, Spielmöglichkeiten für Kinder, Bewegungsangebote für verschiedene Generationen, Aufenthaltsorte für Jugendliche und bestehende sowie zukünftige Nachbarschaftsaktivitäten diskutiert werden.

Zur Vorbereitung dieses Wiehlgesprächs findet ab dem 8. Januar eine „Postkartenaktion“ im Wohnumfeld des Nösnerlandparks sowie über die Kindertagesstätten, Grundschule, Jugendheim, Vereine und Kirchengemeinde statt. Auf den Postkarten können erste Vorschläge notiert werden und auf dem Postweg direkt an die Stadtverwaltung gesendet werden. Alternativ können die ausgefüllten Postkarten bei der Veranstaltung am 18. Januar persönlich abgegeben werden. 

Die zusammengetragenen Ergebnisse werden im Anschluss an das Wiehlgespräch auf ihre Umsetzbarkeit im Rahmen der Planungsvoraussetzungen überprüft und sollen Grundlage für einen noch im Februar zu stellenden Förderantrag an das Land darstellen.

Zudem soll auf einem städtischen Grundstück in der Kronstädter Gasse ein weiterer Spielplatz gestaltet werden. Nach ersten Planungen soll dieser vor allem für kleinere Kinder nutzbar sein.

Weiterhin findet bereits am 15. Januar 2019 in Kooperation mit Mitarbeitern des Jugendheims Drabenderhöhe und der ev. Kirchengemeinde ein Stadtteilspaziergang mit Kindern und Jugendlichen zum Nösnerlandpark statt. Hierzu sind alle Kinder und Jugendlichen in Drabenderhöhe herzlich eingeladen teilzunehmen. Startpunkt ist am Jugendheim um 16 Uhr.

Zu beiden Veranstaltungen sind keine vorherigen Anmeldungen notwendig. Die Stadt Wiehl und die beteiligten Büros würden sich über eine zahlreiche Teilnahme freuen.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.