Kinderbibelwoche: „Nach Regen folgt immer wieder Sonnenschein“

Die Geschichte von Hiob stand in diesem Jahr im Vordergrund der Kinderbibelwoche der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe. Mit den Worten „Nach Regen folgt immer wieder Sonnenschein“ könnte man die eindrucksvolle und nicht ganz einfache Geschichte von Hiob beschreiben.

Hiob, der in kürzester Zeit seine Familie und all sein Hab und Gut verlieren musste und dazu selber auch noch schwer krank geworden ist. Hiob, der traurig und verzweifelt war, voller Angst und Sorge eine schwere Zeit erleben musste, sowie voller Zweifel an Gott und seinem Glauben geplagt wurde.

All das erlebten die teilnehmenden 5- bis 12-jährigen Kinder gemeinsam durch die Bühnenstücke als Schattenspiele und die Aufarbeitung der Inhalte in den altersgerechten Kleingruppen. In vielen Gesprächen, durch verschiedene Spiele und kreative Angebote wurde miteinander erlebt das Traurigkeit, Verluste, Enttäuschungen und schwierigere Zeiten zum Leben dazu gehören und immer wieder auftauchen können.

Auch das man gerade dann gute Freunde, liebe und vertraute Menschen und den lieben Gott an seiner Seite gut gebrauchen kann, zeigten die Erfahrungen der Kinder und Mitarbeiter. Das auch schon die teilnehmenden Kinder eine große Ahnung von Freundschaft und allem was dazugehört haben, zeigte sich deutlich im gemeinsamen Austausch – so konnten alle Kinder feierlich zu wahren Freundschaftsexperten befördert werden.

Freundschaft, Vertrauen, Hoffnung und Glauben können uns dabei helfen, schwere Zeiten zu überwinden und in der Dunkelheit wieder ein helles Licht finden zu können. Diese auch noch so kleine Licht haben die Kinder gemeinsam bei der gemeinsamen Schatzsuche durch Drabenderhöhe finden können.

Zum Abschluss der KiBiWo lösten die Kinder viele verschiedene Aufgaben, Rätsel und Fragen zu Hiob und seiner bewegenden Geschichte auf ihrem Weg zum großen Schatz, der in der Kirche versteckt war. Aufgrund des Geschickes und guten Spürnasen konnten alle kleinen und großen Gottesdienstbesucher einen kleinen leuchtenden Stern mit nach Hause nehmen. Denn eines ist gewiss: „Trotz aller Schwierigkeiten und stürmischen Zeiten, die uns im Leben ereilen können, können wir immer wieder auf Gott vertrauen – er lässt uns nicht alleine.“ Mit dieser Stärkung konnten viele strahlenden Kinderaugen die KiBiWo 2019, genau wie Hiob, mit einem Happy-End abschließen.

Andrea Ruland, Jugendreferentin und Diakonin der evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe: „Ein herzlichster Dank gilt allen Mitarbeitern, die mit ihrem großen Engagement, Interesse, Feingefühl und Freude die Kinder auf ihrem gemeinsamen Weg durch die Geschichte von Hiob begleitet haben. Ebenso auch den Menschen, die immer wieder großes Interesse an der Kinder- und Jugendarbeit zeigen und dieser auf vielfältiger Weise ihre Wertschätzung entgegen bringen.“

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.