Tennis, Herren 40: Drabenderhöhe macht im Spitzenspiel gegen Wiehl den Aufstieg perfekt

Die Entscheidung im Aufstiegsrennen der 2. Bezirksliga der Herren 40 ist im Wiehler Stadtduell gefallen: Der TC 77 Drabenderhöhe setzt sich gegen den TC Wiehl nach teils hart umkämpften Partien mit 4:2 durch und steigt damit verdient in die 1. Bezirksliga auf.

Das entscheidende Spiel der Herren-40-Winterrunde in der 2. Bezirksliga hatte es noch einmal in sich. Als Lokalderby und Stadtduell der befreundeten Mannschaften vom TC 77 Drabenderhöhe und TC Wiehl hat die Partie ohnehin einen besonderen Reiz. Diesmal aber ging es – wie bereits beim Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften im Sommer – auch sportlich um Einiges. Genauer gesagt um den Aufstieg in die 1. Bezirksliga, und den sicherten sich am Ende einer spannenden Begegnung die Drabenderhöher mit einem verdienten 4:2-Erfolg. Entschieden wurde die Partie dabei allerdings erst in den Doppeln, denn nach den Einzeln hatte es noch 2:2-Unentschieden gestanden.

Drabenderhöhes Nummer zwei, Marc Coroly, hatte die Gastgeber schnell in Führung gebracht und dem ohne Matchpraxis angetretenen Martin Heuser beim 6:1, 6:0 keine Chance gelassen. An Position drei besorgte daraufhin Mischa Peters den Ausgleich für den TC Wiehl – in einer engen Partie setzte er sich mit 6:4, 1:6, 10:5 gegen Frank Miebach durch. Die hochklassige Spitzenpaarung zwischen Arne Dohmgoergen und Lars Bendel entwickelte sich ebenfalls zu einer knappen Angelegenheit, bei der letztlich der Drabenderhöher mit 7:5 und 6:4 knapp die Oberhand behielt. Der Schlusspunkt in den Einzeln ging dann wiederum an den TC Wiehl: An Position vier setzte sich Tobias Schmidt mit 6:1 und 7:5 gegen Christian Franchy durch.

Damit war vor den Doppeln klar, Wiehl musste beide Spiele für sich entscheiden, um dem Lokalrivalen noch den Platz an der Sonne streitig zu machen. Drabenderhöhe hingegen genügte ein weiterer Punkt und damit ein Unentschieden zum Aufstieg. Ein Nervenspiel zum Abschluss der Partie wollten sich die Gastgeber dann aber offensichtlich ersparen. Die Doppel agierten konzentriert und zielstrebig und hielten ihre Wiehler Kontrahenten deutlich auf Distanz: Coroly/Miebach siegten an eins klar mit 6:1, 6:0 gegen Bendel/Torsten Wirths, und zum Abschluss setzten sich auch Dohmgoergen/Volker Scheibe gegen Heuser/Peters ungefährdet mit 6:3, 6:2 durch. Drabenderhöhe beendet die Saison damit ohne Punktverlust und steigt verdient in die 1. Bezirksliga auf. Wiehl kann die Saison mit einem Sieg im letzten Spiel auf Platz zwei abschließen.

Spiele und Tabelle

Foto oben, von links: Christian Franchy, Mischa Peters, Lars Bendel, Marc Coroly, Martin Heuser, Arne Dohmgoergen, Torsten Wirths, Frank Miebach und Tobias Schmidt

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.