Mit Beethoven gegen Corona

In den sozialen Netzwerken wurde vor ein paar Tagen zu einem musikalischen Flashmob aufgerufen. Am heutigen Sonntag-Abend, 22. März 2020, spielten und sangen um 18 Uhr bundesweit Menschen gemeinsam auf ihren Balkons und an ihren offenen Fenstern Ludwig van Beethovens “Ode an die Freude”. Auch viele Drabenderhöher machten mit.

Ziel war es, in Zeiten der Coronakrise Mut zu machen. Bei aller Distanz sollte ein Gefühl des Miteinanders entstehen. Weil Ludwig van Beethoven in diesem Jahr 250 Jahre alt geworden wäre, wurde für den Anlass die “Ode an die Freude” (“Freude schöner Götterfunken”) ausgewählt, der Text stammt von Friedrich Schiller. Der Europarat erklärte 1972 Beethovens “Ode an die Freude” zu seiner Hymne. 1985 wurde sie von den EU-Staats- und Regierungschefs als offizielle Hymne der Europäischen Union angenommen.

Die Drabenderhöher Musikschulinhaberin und Chorleiterin Regine Melzer rief dazu auf, ihr Handyvideos von den Darbietungen der Drabenderhöher zuzuschicken. Im nachfolgenden Video sind einige der eingegangenen Videos zusammengeschnitten worden. Regine Melzer: “Singen und musizieren verbindet und tut gut. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben.”

Beitrag teilen:

Eine Antwort auf „Mit Beethoven gegen Corona“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.