Café Siebenbürgen wieder geöffnet

Zweieinhalb Jahre nach der Schließung wegen Corona konnte das Café Siebenbürgen am Donnerstag, 4. August 2022 wieder geöffnet werden. Die Schließung des Cafés musste von heute auf Morgen geschehen, als der Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 verordnet wurde.

Die Wiedereröffnung gestaltete sich allerdings nicht ganz so schnell. Neben dem festen Personal, das in der Zwischenzeit glücklicherweise an anderen Arbeitsplätzen eingesetzt werden konnte, wurden auch neue Aushilfen benötigt.

Heimleiter Marcus van Breen (rechts) und das Café-Siebenbürgen-Team bei der Wiedereröffnung. Fotos: Christian Melzer

Nach der langen Standzeit mussten Kühlgeräte und Maschinen gewartet und die Räumlichkeiten, die zwischenzeitlich als Corona-Teststation genutzt wurden, wieder hergerichtet werden. Aber jetzt ist er wieder da, der Treffpunkt der Generationen am Wohn- und Pflegeheim Haus Siebenbürgen.

Heimleiter Marcus van Breen: „Wir wünschen uns, dass das Pflegeheim ein lebendiger Ort ist, an dem sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner mit Angehörigen und Besucherinnen und Besuchern treffen. Und diese Möglichkeit besteht jetzt auch wieder bei Kaffee, Kuchen und mehr. Unser Angebot besteht aus backfrischen Kuchen und Torten, darunter siebenbürgische Spezialitäten und Brüsseler Waffeln, verschiedenen Kaffeevarianten sowie einer ansprechenden Auswahl an leckeren hausgemachten Eiskreationen. Wir planen, unser Sortiment noch mit herzhaften Snacks zu erweitern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, der immer Mittwoch bis Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr möglich ist.“

Eine Bilderserie von der Wiedereröffnung finden Sie hier…

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.