Die Artfarm steht zum Verkauf

Silke Egger bietet die Artfarm in Drabenderhöhe zum Verkauf an.

Seit sieben Jahren ist Silke Egger Eigentümerin der Artfarm. Die 49-Jährige hat den Betrieb von ihrem Bruder Stefan Rothmann übernommen, der die Artfarm 2010 eröffnet hatte.

Auf der Homepage der Artfarm schreibt Egger: „Es hat sich eh schon herumgesprochen, aber hier nun offiziell: ich werde die Artfarm verkaufen! Corona haben wir eigentlich ganz gut überlebt, aber in den letzten Monaten habe ich gemerkt, dass ich Arbeit, Kind, Haus, Garten und artfarm samt Hotel nicht mehr alleine ‚wuppen‘ kann. Wir – dazu gehört auch meine treue Seele ‚Opi Hein‘ – mussten vor allem in den letzten Wochen feststellen, dass wir ganz schön in die Bredouille kommen, wenn wir beide gesundheitsbedingt ausfallen. Alle bis zum heutigen Zeitpunkt vereinbarten Termine bleiben bestehen (es wird noch das ein oder andere Konzert geben), ich nehme allerdings keine neuen Buchungen mehr an. Die Hotelzimmer stehen nach wie vor zur Verfügung. Es war nie mein Plan, einmal selbst hinter der Theke zu stehen, aber ich muss zugeben, dass ich euch alle vermissen werde. Ich habe die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, jemanden zu finden, der die Artfarm, was die Live-Musik angeht, in unserem Sinne weiterführt. Sollte jemand Interesse haben oder jemanden kennen, der Interesse hat, bitte per PN oder Mail an mich wenden.“

Für welchen Preis das Gebäude erworben werden kann, können Interessenten bei Silke Egger erfragen. Anfragen können per E-Mail an info@art-farm.de gesendet werden.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.